Portugal, eines der schönsten Länder Europas, bietet zahlreiche Postkartenmotive: Verträumte Dörfer, kontrastreiche Landschaften, bunte Fischerboote und weitläufige Strände am Atlantik. Weltberühmt ist das Land auch für seine kulinarischen Köstlichkeiten und edlen Weine. Entdecken Sie mit uns unter anderem Porto und Lissabon sowie einen weitere Reihe sehenswerter Städte. Zur Vollendung Ihrer Pilgerreise besuchen Sie den bekannten spanischen Wallfahrtsort Santiago de Compostela sowie den portugiesischen Wallfahrtsort Fátima. Begleiten Sie uns an Orte, welche Pilger aus aller Welt im Glauben vereinen. Ein interessantes und abwechslungsreiches Programm ist garantiert.

Das Heilige Compostelanische Jahr wird in Santiago de Compostela immer gefeiert, wenn der Festtag des Hl. Jakobus (25. Juli) auf einen Sonntag fällt. Durch die Schaltjahre findet dieses Heilige Jahr immer alle 5 bis max. 11 Jahre statt, das letzte wurde 2010 gefeiert. Begonnen wird das Jahr immer am 31. Dezember des Vorjahres mit der Öffnung der Heiligen Pforte, oder auch Pforte der Vergebung (Puerta de Pedron) genannt.

Reiseverlauf

1. Tag, Freitag, 29. Jänner 2021: Anreise - Lissabon - Sintra

Frühmorgens Treffpunkt am Flughafen Wien-Schwechat und Abflug nach Lissabon.
Voraussichtliche Flugzeiten:
Wien - Frankfurt 06:10 - 07:40 Uhr
Frankfurt - Lissabon 09:10 - 11:15 Uhr
Nach der Ankunft Empfang durch Ihre örtliche, deutschsprachige Reiseleitung. Abfahrt nach Sintra, die ehemalige Sommerresidenz des Königs und des Hochadels. Kurzer Orientierungsrundgang sowie Zeit zur freien Verfügung. Entlang der Sonnenküste gelangen Sie vorbei an den bekannten Städte Cascais und Estoril wieder zurück nach Lissabon. Transfer zum Hotel in Lissabon und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung. 

2. Tag, Samstag, 30. Jänner 2021: Lissabon

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Hauptstadt Portugals. Abfahrt in den Lissaboner Stadtteil Belém, gelegen am Ufer des Flusses Tejo. Bei einer Panoramarundfahrt erwarten Sie unter anderem der berühmte Torre de Belém (Turm von Belém), das Padrão dos Descobrimentos (Denkmal der Entdeckungen) sowie das sehenswerte Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymitenkloster). Fahrt über die Brücke „Ponte 25 de Abril“, der drittlängsten Hängebrücke der Welt, zur Christusstatue, wo Sie einen atemberaubenden Blick über Lissabon erhalten werden. Weiter in das Stadtzentrum zum historischen Rossio-Platz und der Cidade Baixa (Unterstadt). Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

Fakultative Möglichkeit: Fado-Show
Erleben Sie am Abend eine typische Fado-Show. Der Fado, welcher vor allem in Lissabon beheimatet ist, ist für die Portugiesen nicht nur eine Musikrichtung, sondern viel mehr ein Lebensgefühl. Lassen Sie sich verzaubern.

3. Tag, Sonntag, 31. Jänner 2021: Óbidos - Alcobaça - Nazaré - Fátima

Sie verlassen heute Lissabon. Erster Halt für heute ist Óbidos, welcher als einer der malerischsten Orte Portugals gilt. Kurzer Rundgang sowie Möglichkeit zur individuellen Verkostung des typischen Ginjha Likörs in einer Schokoladentasse. Ein weiteres Ziel für heute ist Alcobaça. Besichtigung des größten Kirchenschiffes von Portugal, bei der Sie unter anderem in die tragische Liebesgeschichte von Pedro und Inês eintauchen. Besonders sehenswert ist die Barockfassade der Kirche, welchem vom ehemaligen schlichten Zisterzienserkloster prunkvoll empor ragt. Als nächstes erwartet Sie Nazaré, ein altes Fischerstädtchen am atlantischen Ozean, wo Ihnen in der Unterstadt etwas Zeit zur freien Verfügung steht. Transfer zum Hotel in Fátima, einem der berühmtesten Marien-Wallfahrtsorte, und Bezug der Zimmer. Spaziergang zum Vorplatz der Basilika und Erklärung des Gotteshauses. Feier einer Hl. Messe. Abendessen und Nächtigung. 

4. Tag, Montag, 1. Februar 2021: Fátima - Tomar

Besinnliche Andacht entlang des Kreuzweges zwischen Fátima und Aljustrel, vorbei am Ort der Offenbarung in Valinhos. Anschließend Besuch der Geburtshäuser der Seherkinder. Ein weiteres Ziel für heute ist Tomar. Besichtigung des Convento de Cristo (Christuskloster), welches als Wehr- und Klosteranlage von Tempelrittern gegründet wurde. Rückkehr zum Hotel in Fátima und Zeit zur freien Verfügung für einen Besuch der Basilika mit den Grabmälern der verstorbenen Seherkinder sowie der neuen „Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit“, dem viertgrößten Gotteshaus der Welt. Abendessen und Nächtigung.

5. Tag, Dienstag, 2. Februar 2021: Coimbra - Porto

Ihre Reise geht heute weiter Richtung Norden. Abfahrt in die Studentenstadt Coimbra. Die Stadt beherbergt die bedeutendste Universität des Landes, welche auch zugleich die älteste Europas ist und sich auf dem höchsten Punkt der Altstadt befindet. Besichtigungsrundgang durch das Universitätsviertel. Weiter nach Porto, der zweitgrößten Stadt Portugals, gelegen am Ufer des Douro. Lernen Sie unter anderem den Torre dos Clérigos, die Spannbogenbrücke Dom Luís I., die Kathedrale mit der romanischen Wehrkirche und viele weitere Sehenswürdigkeiten kennen. Rundgang durch die „Ribeira“, die Altstadt mit ihren typischen, kachelverzierten Fassaden. Lassen Sie sich verzaubern von dem ganz besonderen Reiz dieses Viertels. Transfer zum Hotel im Raum Porto und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung. 

6. Tag, Mittwoch, 3. Februar 2021: Weinbauregion Douro - Lamego

Genießen Sie zunächst eine entspannende Panoramafahrt durch das Dourotal, Weltkulturdenkmal der UNESCO. Entlang des Flusslaufes des Douro, erstreckt sich die gleichnamige Weinbauregion. Die in den Schiefer gehauenen Terrassen, ragen teilweise bis zu 700 Meter in die Höhe. Beim Besuch eines Weingutes können Sie sich selbst von der Qualität der Weine bei einer Verkostung überzeugen. Anschließend erwartete Sie Lamego. Die Stadt ist für seinen Schinken, einem der besten des Landes, bekannt. Besuch einer Presunteca, wo Sie einen Mittagssnack mit regionalen Produkten genießen. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

7. Tag, Donnerstag, 4. Februar 2021: Braga - Viana do Castelo - Santiago de Compostela

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Braga, das wegen seiner vielen Kirchen und Paläste auch das „Rom Portugals“ genannt wird. Möglichkeit zur Besichtigung der Kirche „Igreja Bom Jesus do Monte“ mit ihrem prachtvollen Treppenaufgang. Weiterfahrt nach Viana do Castelo, besonders bekannt durch die Wallfahrtskirche auf dem „Monte Santa Luzia“. Von dort können Sie einen einzigartigen Panoramablick auf die Stadt, sowie auf die Mündung des Lima-Flusses in den Atlantik genießen. Transfer zum Hotel in Santiago de Compostela, dem Ziel des Jakobsweges, und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

8. Tag, Freitag, 5. Februar 2021: Santiago de Compostela

Nachdem die Pilgerfahrten ins Heilige Land gegen Ende des 12. Jahrhunderts zu gefährlich wurden, entwickelte sich Santiago de Compostela zum wichtigsten Pilgerort der Christenheit. Stadtrundgang mit Möglichkeit zur individuellen Besichtigung der Kathedrale mit dem romanischen Pórtico de la Gloria und der Krypta mit dem Apostelgrab. Feier einer Hl. Messe und Zeit zur freien Verfügung. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

9. Tag, Samstag, 6. Februar 2021: Barcelos - Guimarães

Rückkehr nach Portugal. Erster Halt für heute ist in der Stadt Barcelos, welche durch das Nationalsymbol Portugals, dem Hahn von Barcelos, Berühmtheit erlangte. Nach einem Rundgang Weiterfahrt nach Guimarães der Kulturhauptstadt Europas 2012 und Geburtsort des ersten portugiesischen Königs Alfonso Henrique. Stadtbesichtigung. Transfer zum Hotel im Raum Porto und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

10. Tag, Sonntag, 7. Februar 2021: Porto - Heimreise

Möglichkeit zur Feier einer Hl. Messe. Transfer zum Flughafen von Porto und Rückflug nach Wien-Schwechat.
Voraussichtliche Flugzeiten:
Porto - München 13:45 - 17:35 Uhr
München - Wien 18:40 - 19:45 Uhr

 

Leistungen/Preis

Inkludierte Leistungen

  • Hinflug von Wien-Schwechat nach Lissabon (mit Umstieg)
  • Rückflug von Porto nach Wien-Schwechat (mit Umstieg)
  • Rundreise im klimatisierten Komfortbus
  • Hotelarrangement der guten Mittelklasse (4* Landeskategorie)
  • Basis Halbpension
  • 1x Mittagssnack in einer Presunteca
  • Ausflugs- und Besichtigungsprogramm lt. Beschreibung
  • sämtliche Eintritte lt. Programm
  • Besuch einer Quinta (Weingut) mit Weinverkostung
  • örtliche, deutschsprachige Reiseleitung lt. Programm
  • deutschsprachige Stadtführung in Santiago de Compostela
  • Headsets leihweise vom 1. bis zum 9. Tag
Reisepreis:  €  1.609,-
Flughafentaxen und Gebühren dzt.:  €  81,-
(vorbehaltl. Treibstoffpreisschwankungen)         
Pauschalpreis:  €  1.690,-
EZ-Aufpreis:  €  330,-

Mindestteilnehmerzahl: 22 Personen
Aufpreis bei 17 - 21 Personen: € 200,-

Eine eventuelle Touristensteuer seitens der Hotels wird vom jeweiligen Reisegast an Ort und Stelle eingehoben.