Portugal ist reich an beeindruckenden Kulturschätzen und bietet sowohl sehr belebte Regionen als auch eher ruhige, ursprüngliche Landschaften. Besuchen Sie auf Ihrer einzigartigen Reise nach Portugal die Hauptstadt Lissabon sowie eine weitere Reihe sehenswerter Orte, Städte und Klöster. Genießen Sie mit uns die faszinierende Vielfalt von Portugal und die Gelassenheit der Portugiesen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise - Porto

Treffpunkt am Flughafen Graz und Abflug nach Porto. Nach der Ankunft Empfang durch die örtliche, deutschsprachige Reiseleitung. Panoramarundfahrt auf dem Weg zum Hotel um sich einen ersten Eindruck von der portugiesischen Metropole zu verschaffen. Ankunft und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

2. Tag: Porto

Stadtbesichtigung von Porto, der zweitgrößten Stadt Portugals am Ufer des Douro, mit Torre dos Clerijos, Spannbogenbrücke Dom Luis I., Altstadt mit typischen, kachelverzierten Fassaden, Kathedrale mit romanischer Wehrkirche und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten. Besuch einer Portweinkellerei in Vila Nova de Gaia, der Schwesternstadt Portos, sowie Verkostung des edlen Tropfens. Anschließend Zeit für einen Stadtbummel. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

3. Tag: Dourotal

Panoramafahrt durch das von Weinbauterrassen gesäumte Tal des Douro, der Heimat des berühmten Portweines. Kurzer Aufenthalt in Amarante. Anschließend Weiterfahrt zu einem Weinbaubetrieb in besonders schöner Lage. Bei einer Verkostung können Sie sich von der Qualität der regionalen Weine überzeugen. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

4. Tag: Barcelos - Braga - Guimaraes

Heute besuchen Sie zunächst Barcelos, das durch das Nationalsymbol Portugals, den Hahn von Barcelos, Berühmtheit erlangte. Weiter nach Braga, das wegen seiner zahlreichen Kirchen und Paläste auch das „Rom Portugals“ genannt wird. Besuch der Kirche „Igreja Bom Jesus do Monte“ mit dem prachtvollen Treppenaufgang. Feier einer Hl. Messe. In Braga steht Ihnen etwas Zeit für einen Stadtbummel zur Verfügung, bevor es weiter nach Guimaraes geht. Die mittelalterliche Stadt wurde 2012 zur europäischen Kulturhauptstadt gewählt. Die Stadt trägt den Beinamen „Wiege der Nation“, da hier im 12. Jhdt. die Unabhängigkeit ausgerufen und der erste König von Portugal geboren wurde. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

5. Tag: Aveiro - Coimbra - Leiria

Sie verlassen Porto und fahren Richtung Süden nach Aveiro, welches wegen seiner drei Kanäle auch das „Venedig Portugals“ genannt wird. Nach einer Stadtbesichtigung Weiterfahrt nach Coimbra. Besichtigungsrundgang durch die Altstadt mit herrlichen Bürgerhäusern, schönen Gassen und der berühmten Universität, als Höhepunkt. Anschließend Weiterfahrt zum Hotel in Leiria und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

6. Tag: Batalha - Alcobaca - Nazaré - Obidos - Lissabon

Erstes Ziel für heute ist Batalha. Besuch der prächtigen Klosteranlage, welche als Dank für den Sieg der Portugiesen über die Spanier im 14. Jhdt. errichtet wurde. Besichtigung der Gründerkapelle, des Kreuzganges und der unvollendeten Kapelle. Danach Besuch des größten Kirchenschiffes von Portugal in Alcobaca. Die Barockfassade der Kirche ragt vom ehemaligen schlichten Zisterzienserkloster prunkvoll empor. Mitfeier einer Hl. Messe. Als nächstes besuchen Sie Nazaré, ein altes Fischerstädtchen am atlantischen Ozean. Aufenthalt in der Unterstadt. Weiterfahrt nach Obidos, welcher als einer der malerischsten Orte Portugals gilt. Kurzer Rundgang sowie Möglichkeit zur Verkostung des typischen Ginjha Likör in einer Schokoladentasse (nicht im Reisepreis inkludiert). Transfer zum Hotel in Lissabon und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

7. Tag: Lissabon

Panoramarundfahrt vorbei am Parque Eduardo VII und entlang der Prachtstraße „Avenida da Liberdade“. Weiter nach Belém mit dem berühmten Turm sowie Außenbesichtigung des sehenswerten Hieronymusklosters. Fahrt über die „25. Abril Brücke“ zur Christusstatue, um einen wunderbaren Blick über die Atlantikhauptstadt zu erhalten. Rückfahrt in das Stadtzentrum zum historischen Rossio-Platz und der Cidade Baixa (Unterstadt). Anschließend Rundgang im Altstadtviertel Alfama mit seinen engen Gässchen und Häusern aus dem 16. Jhdt.. Zeit für einen Stadtbummel oder zur Verkostung der berühmten Pastéis de Nata (Blätterteigtörtchen) Rückkehr zum Hotel. Im Zuge des Abendessens erleben Sie heute eine typische Fado-Show. Der Fado, welcher vor allem in Lissabon beheimatet ist, ist für die Portugiesen nicht nur eine Musikrichtung, sondern viel mehr ein Lebensgefühl. Lassen Sie sich verzaubern. Rückkehr zum Hotel. Nächtigung.

8. Tag: Cabo da Roca - Sintra - Heimreise

Abfahrt zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas mit einer 150 m steil abstürzenden Küste am Atlantischen Ozean. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht und lassen Sie die Reise in Gedanken Revue passieren. Weiterfahrt nach Sintra, wo sich die ehemalige Sommerresidenz des Königs und des Hochadels befindet. Nach einem Orientierungsrundgang Transfer zum Flughafen von Lissabon und Rückflug.

Hl. Messen finden vorbehaltl. Verfügbarkeit statt.

Leistungen/Preis

Inkludierte Leistungen

  • Flug von Graz nach Porto (mit Umstieg)
  • Flug von Lissabon nach Graz (mit Umstieg)
  • Rundreise im Komfortbus
  • Hotelarrangement der Mittelklasse
  • Basis Frühstück
  • 6x Abendessen im Hotel
  • 1x Abendessen inkl. Fado-Show in einem lokalen Restaurant
  • Ausflugs- und Besichtigungsprogramm lt. Beschreibung
  • sämtliche Eintritte lt. Programm
  • Besuch einer Portweinkellerei inkl. Verkostung
  • Besuch einer Weinkellerei inkl. Verkostung
  • örtliche, deutschsprachige Reiseleitung lt. Programm
  • Trinkgeldpauschale für Reiseleitung und Busfahrer

Reisepreis:   

€     1.195,-
Flughafentaxen und Gebühren dzt.:    €     95,-
(vorbehaltl. Treibstoffpreisschwankungen)         

Pauschalpreis:   

€    1.290,-

EZ-Aufpreis:    

€    240,-
Buchungsgebühr 2 % vom Reisepreis -
entfällt bei Überweisungs- oder Barzahlung
   
Mindestteilnehmerzahl: 36 Personen
Aufpreis bei 31 - 35 Teilnehmern: € 50,-
Aufpreis bei 26 - 30 Teilnehmern: € 100,-
   

Eine eventuelle Touristensteuer seitens der Hotels wird vom jeweiligen Reisegast an Ort und Stelle eingehoben.