Die beindruckende Reise nach Portugal startet in Lissabon und führt Sie bis nach Porto. Die Lage am Meer hat das Land und die Geschichte bestimmt – Seefahrt, Fischfang und Badetourismus – spielen eine entscheidende Rolle. Portugal ist reich an faszinierenden Kulturschätzen und bietet sowohl sehr belebte Regionen als auch eher ruhige, ursprüngliche Landstriche. Das Land überzeugt auch mit land- und forstwirtschaftlichen Betrieben, wo Sie sowohl Flora als auch Fauna bewundern können.

  • 1. Tag: Anreise - Lissabon 
  • 2. Tag: Mafra - Cabo da Roca 
  • 3. Tag: Montemor-o-Novo - Azeitao
  • 4. Tag: Pegões - Lissabon

 

 

 

  • 5. Tag: Samora Correia - Fátima - Anadia
  • 6. Tag: Mansores - Santa Maria de Lamas - Porto
  • 7. Tag: Guimarães - Viana do Castelo - Braga
  • 8. Tag: Porto - Heimreise

 

 

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise - Lissabon

Treffpunkt am Flughafen Wien-Schwechat und Abflug nach Lissabon. Nach der Ankunft Empfang durch die örtliche, deutschsprachige Reiseleitung. Abfahrt in das Stadtzentrum zum historischen Rossio-Platz und der Cidade Baixa (Unterstadt). Anschließend Rundgang im Altstadtviertel Alfama mit seinen engen Gässchen und Häusern aus dem 16. Jhdt.. Transfer zum Hotel im Raum Lissabon und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

2. Tag: Mafra - Cabo da Roca

Fahrt in den Nationalwald von Mafra, welcher unter Naturschutz steht. Dort befinden sich das frühere königliche Jagdrevier und der heutige Wildpark des Palastes von Mafra. Im Wildpark halten sich in freier Wildbahn mehr als 500 verschiedene Tierarten auf, unter anderem Hirsche, Damwild, Wildschweine, iberische Wölfe (in Gehegen), zahlreiche Vögel, Füchse, Frösche und Lurche. Weiterfahrt und Stopp am Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt von Europa. Hier stürzen steile Felsklippen in den Atlantik. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

3. Tag: Montemor-o-Novo - Azeitao

Heute erfahren Sie mehr über die typische Bewirtschaftungsweise im Alentejo, dem sogenannten „Montado“. Hier wird Forst- und Viehwirtschaft miteinander kombiniert. Besonders Schweine bieten sich für diese Bewirtschaftung im Freien sehr gut an. Fachbesuch einer Farm, auf der 650 ha Eichenhaine, großteils Korkeichen und Steineiche, mit der Montadoweise beweidet und bewirtschaftet werden. Nach einer interessanten Führung Fahrt nach Azeitao. Besichtigung einer Keramikfabrik, in der die in Portugal typischen Azulejos (bunt bemalte Fliesen) hergestellt werden, machen. Anschließend weiter Richtung Lissabon. Fotostopp bei der Christusstatue, von wo Sie einen herrlichen Blick über Lissabon genießen können. Fahrt über die „25. Abril Brücke“ und Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

4. Tag: Pegões - Lissabon

In Portugal gibt es inzwischen mehr Eukalyptuswälder als andere Baumarten. Da diese Wälder mehr Wasser benötigen als Mischwälder ist es ein umstrittenes Thema, ob diese Plantagen sinnvoll sind oder nicht. Besuch eines Eukalyptuswaldes und Gespräch mit einem Fachmann um sich ein eigenes Bild über die Situation vor Ort zu machen. Anschließend Weiterfahrt nach Lissabon. Panoramarundfahrt vorbei am Parque Eduardo VII und entlang der Prachtstraße „Avenida da Liberdade“. Weiter nach Belém mit dem berühmten Turm sowie Außenbesichtigung des sehenswerten Hieronymusklosters. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

5. Tag: Samora Correia - Fátima - Anadia

Abfahrt nach Samora Correia und Besichtigung des größten Land- und Forstwirtschaftsbetriebes in Portugal. Das Landgut umfasst ca. 18.000 ha Fläche und widmet sich dem landwirtschaftlichen Anbau von Reis, Mais, Wein und auch der Viehzucht (Rinder und Pferde). Auch der Wald hat einiges zu bieten, er erstreckt sich auf ungefähr 8500 ha und es gedeihen verschiedene Holzarten. Sie sehen unter anderem die weitverbreiteten Korkbäume und erfahren Wissenswertes über die Nutzung dieser Baumart. Nach der Verkostung von regionalen Weinen geht es weiter nach Fátima. einem der bekanntesten Marienpilgerorte in Portugal, der tausende Pilger in das Land lockt. Zeit zur freien Verfügung. Weiterfahrt nach Anadia. Besuch einer Baumschule, die ca. 8 Millionen Forstpflanzen aufzieht. Das Saatgut, welche die Firma verwendet kommt von kontrollierten und zertifizierten Unternehmen. Die Firma wurde auch vom Landwirtschaftsministerium für deren gute Qualität zertifiziert. Transfer zum Hotel im Raum Aveiro und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

6. Tag: Mansores - Santa Maria de Lamas - Porto

Fahrt zu einem Forstunternehmen, welches sich auf die Bereitstellung von Dienstleistungen in der Forstwirtschaft wie Aufbau, Forstarbeiten und Holzhandel spezialisiert hat. Danach Besuch einer Korkeichenfirma im Umland, welche aus Naturkork, Korken und Korkprodukte herstellt. Als Abschluss des Tages erwartet Sie noch der Besuch einer der bekannten Portweinkellereien in Porto, der heimlichen Hauptstadt Portugals. Eine Verkostung wird Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Transfer zum Hotel im Raum Braga und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung. 

7. Tag: Guimarães - Viana do Castelo - Braga

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Guimarães. Die mittelalterliche Stadt wurde 2012 zur europäischen Kulturhauptstadt gewählt. Die Stadt trägt den Beinamen „Wiege der Nation“, da hier im 12. Jhdt. die Unabhängigkeit ausgerufen und der erste König von Portugal geboren wurde. Danach führt Sie der heutige Tag nach Viana do Castelo, besonders bekannt durch die Wallfahrtskirche auf dem Monte Santa Luzia. Von dort können Sie einen einzigartigen Panoramablick auf die Stadt sowie die Mündung des Lima-Flusses in den Atlantik genießen. Abschließend besuchen Sie  die Stadt Braga, welche auch durch ihre mehr als 30 Kirchen als portugiesisches Rom bezeichnet wird. Besonders sehenswert ist die bekannt Igreja Bom Jesus do Monte mit ihrem prachtvollen, barocken Treppenaufgang. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

8. Tag: Porto - Heimreise

Bevor Sie heute Ihre Heimreise antreten, lernen Sie noch Porto, eine wunderschöne Stadt am Ufer des Douro, kennen. Bei einer Stadtbesichtigung sehen Sie unter anderem den Torre dos Clérigos, die Spannbogenbrücke Dom Luis I, die Kathedrale sowie die Altstadt mit ihren typischen, kachelverzierten Fassaden. Transfer zum Flughafen von Porto und Rückflug nach Wien-Schwechat.

Fachprogramm vorbehaltlich Verfügbarkeit und Änderungen!

Leistungen/Preis

Inkludierte Leistungen

  • Hinflug von Wien-Schwechat nach Lissabon (evtl. mit Umstieg)
  • Rückflug von Porto nach Wien-Schwechat (mit Umstieg)
  • Rundreise im komfortablen Reisebus
  • Hotelarrangement der Mittelklasse
  • Basis Halbpension
  • Ausflugs- und Besichtigungsprogramm lt. Beschreibung
  • Sämtliche Betriebsbesichtigungen und Verkostungen lt. Programm
  • Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung lt. Programm
  • Trinkgeldpauschale für Reiseleitung und Busfahrer
Reisepreis:  €  1.365,-
Flughafentaxen und Gebühren dzt.:  €  60,-
(vorbehaltl. Treibstoffpreisschwankungen)         
Pauschalpreis:  €  1.425,-
EZ-Aufpreis:  €  315,-
Zuzügl. Buchungsgebühr 2% vom Pauschalpreis! Diese entfällt bei Überweisung - oder Barzahlung!    
Mindestteilnehmerzahl: 31 Personen
Aufpreis bei 26 - 30 Teilnehmern: € 50,-
Aufpreis bei 21 - 25 Teilnehmern: € 100,-
   

Eine eventuelle Touristensteuer seitens der Hotels wird vom jeweiligen Reisegast an Ort und Stelle eingehoben.