Reich an historischen Denkmälern und Kulturschätzen erwartet Polen seine Besucher mit wunderschönen Städten und weiten, naturnahen Landschaften. Auf dieser Reise entdecken Sie die königliche Hauptstadt Warschau, die unberührte Natur der masurischen Seenplatte, die Hafenstadt Danzig sowie die die Ostseeküste mit einzigartiger Dünenlandschaft.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien - Warschau

Morgens Treffpunkt am Flughafen Wien und Flug nach Warschau. Nach Ankunft Empfang durch die deutschsprechende Reiseleitung. Fahrt in das Stadtzentrum ein Stück entlang des sogenannten Königswegs, eine der längsten Repräsentationsstraßen der Welt. Geführter Rundgang durch die historische Altstadt. Nach der Mittagspause Fahrt auf die rechte Weichselseite mit dem Stadtteil Praga. Dieser besticht durch seine besondere Atmosphäre aus einer Mischung verfallener Hinterhofhäuser und moderner Bürogebäude, aufgrund derer er bereits zahlreichen Filmproduktionen als Kulisse diente (u. a. „Der Pianist“ von Roman Polański). Fahrt zum Hotel und Zimmerbezug. Abendessen und Nächtigung in Warschau.

2. Tag: Warschau - Fakultativ: Zelazowa Wola

Nach dem Frühstück Besuch des Lazienki-Parks, größte Grünanlage der Stadt und einer der schönsten Parks Europas mit Schloss Belweder und dem Frederic-Chopin-Denkmal, das an den berühmtesten Sohn der Stadt erinnert. Nachmittags Zeit für einen individuellen Stadtbummel. Alternativ bietet sich folgender Ausflug an: Fahrt nach Zelazowa Wola und Besuch des Geburtshauses von Chopin, welches zu einem Museum mit Exponaten seines Wirkens umgestaltet wurde. Des Weiteren besichtigen Sie die architektonisch interessante Taufkirche in Brochow.
Preis pro Person (ab 15 Teilnehmern): € 11,-
Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

3. Tag: Warschau - Masuren

Am Vormittag besichtigen Sie das überaus interessante Museum der Geschichte der polnischen Juden vom Mittelalter bis heute. Der beindruckende Komplex wurde 2014 fertiggestellt und erhielt 2016 den European Museum of the Year Award. Nachmittags Weiterfahrt nach Masuren. Die Masurische Seenplatte ist geprägt von tausenden Seen und Wasserrouten, Fischerdörfchen, Wäldern und Wiesen. Geführter Spaziergang in der Johannisburger Heide. Fahrt zum Hotel und Zimmerbezug. Abendessen und Nächtigung in Masuren.

4. Tag: Ganztägige Masurenrundfahrt

Den heutigen Tag verbringen Sie in Masuren. Im Wallfahrtsort Swieta Lipka (Heiligelinde), sehr bekannt durch die barocke Wallfahrtskirche, erwartet Sie ein stimmungsvolles Orgelkonzert. Auch besichtigen Sie die Wolfsschanze, ehemaliges Kriegsquartier der nazideutschen Armee, wo Stauffenbergs Attentat auf Hitler fehlgeschlagen ist. Gemütlich wird es im Ostpreußischen Heimatmuseum in Zondern, wo u. a. ein ganzes Wohnhaus mit Originaleinrichtung erhalten blieb. Hier werden Sie mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee verköstigt. Bei einer Bootsfahrt können Sie die Schönheit der Natur schließlich vom Wasser aus genießen. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung in Masuren.

5. Tag: Masuren - Malbork - Danzig

Am Morgen Abfahrt nach Danzig, Polens Tor zum Meer. Unterwegs Besichtigung der Marienburg, größte Burganlage Polens und eines der wertvollsten europäischen Denkmäler mittelalterlicher Wehrbaukunst. Am Ufer der Nogat gelegen war die prächtige Anlage ehemals Sitz der Hochmeister des Deutschen Ordens. Nach Ankunft in Danzig Bezug des Hotels. Abendessen und Nächtigung in Danzig.

6. Tag: Danzig – Fakultativ: Solidarnosc

Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung von Danzig. Sie sehen das imposante Krantor, zahlreiche für den Norden typische Backsteinbauten, die herrlichen Fassaden am Langen Markt sowie die gigantische Marienkirche. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Alternativ bietet sich der Besuch des neuen Besucherzentrums Solidarność an, welches über das Ende des Kommunismus und die Entstehung der Gewerkschaft unter Lech Wałęsa erzählt.
Preis pro Person (ab 20 Teilnehmern): € 13,-
Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung in Danzig.

7. Tag: Slowinzischer Nationalpark - Kaschubei

Morgens Fahrt an die Ostsee zum Slowinzischen Nationalpark. Üppige Flora und Fauna, breitstrandige Küstenabschnitte und mächtige Wanderdünen zeichnen diese einzigartige Landschaft aus, welche Sie bei einer Rundfahrt in Elektroautos erkunden. Auf dem Rückweg durchfahren Sie die kaschubische Schweiz, eine Wald- und Seenlandschaft Nähe Danzig. Bedeutendste Stadt der Region ist Karthaus, deren Namensgeber die Kartäusermönche sind. Das Wahrzeichen der Stadt bildet die alte Klosterkirche mit ihrem sargdeckelförmigen Kupferdach. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Nächtigung in Danzig.

8. Tag: Danzig - Wien

Zum Abschluss Ihrer Reise erwartet Sie eine Schifffahrt auf einer urigen Galeone entlang der Danziger Werft bis zur Westerplatte, dem historischen Ausgangspunkt des Zweiten Weltkrieges. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen Danzig und Rückflug via München nach Wien. Abends Ankunft.

Leistungen/Preis

Inkludierte Leistungen

  • Hinflug Wien - Warschau
  • Rückflug Danzig - Wien via München
  • Busfahrten im komfortablen Reisebus inkl. aller Gebühren
  • Hotelarrangement der Mittelklasse (4-Sterne Landeskategorie)
  • Basis Halbpension  
  • Ausflugs- und Besichtigungsprogramm lt. Beschreibung
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • örtliche Guides lt. Programm
  • durchgehende deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Flughafen
  • Trinkgeldpauschale für Reiseleiter und Busfahrer

Reisepreis:   

 €  1.230,-
Flughafentaxen und Gebühren dzt.:  € 60,-
(vorbehaltl. Treibstoffpreisschwankungen)         

Pauschalpreis:

 €  1.290,-

EZ-Aufpreis:

 €  210,-
Zuzügl. Buchungsgebühr 2% vom Pauschalpreis! Diese entfällt bei Überweisung - oder Barzahlung!    
Mindestteilnehmerzahl: 42 Personen
Aufpreis bei 26 - 41 Personen: € 100,-
   

Eine eventuelle Touristensteuer seitens der Hotels wird vom jeweiligen Reisegast an Ort und Stelle eingehoben.