Im Herzen Europas gelegen heißt Polen mit seinen zahlreichen historischen Denkmälern und Kulturschätzen seine Gäste willkommen. Besonders hervorzuheben sind Breslau und Krakau mit ihren sehenswerten Altstädten sowie das beeindruckende Paulinerkloster in Tschenstochau. Auf den Spuren des heiligen Papst Johannes Paul II. befinden wir uns in dessen Geburtsort Wadowice, bevor wir die Reise über Olmütz – dem historischen Zentrum Mährens – antreten.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Breslau

Abfahrt Richtung Breslau. Nach Ankunft Empfang durch die deutschsprechende Reiseleitung und Bezug des Hotels für 2 Nächte. Nun lassen wir den Anreisetag mit einem gemütlichen Abendessen im Hotel ausklingen.

2. Tag: Breslau - Trebnitz - Breslau

Wir beginnen den Tag mit der Besichtigung von Breslau, eine der ältesten und schönsten Städte Polens. Am Fuße des Sudetengebirges an der Oder liegt die Stadt einzigartig auf 12 Inseln, verbunden durch 112 Brücken und besticht durch ihren malerischen Marktplatz mit den reich verzierten Fassaden und dem prächtigen Rathaus. Auf der Dominsel sehen wir den Breslauer Dom, Wahrzeichen der Stadt. Individuelle Mittagspause. Am Nachmittag Fahrt nach Trebnitz und Besuch der romanisch-barocken Zisterzienserkirche, gegründet von Herzog Heinrich I. auf Anregung seiner Gemahlin Hedwig von Andechs. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

3. Tag: Breslau - Tschenstochau

Nach dem Frühstück Fahrt nach Tschenstochau, dem meistbesuchten Wallfahrtsort Polens. Jährlich kommen hier Millionen von Gläubigen her, um das berühmte Gnadenbild der Schwarzen Madonna im Paulinerkloster auf dem Jasna Gora zu verehren. Bei der Führung durch das Kloster lernen wir sämtliche Räumlichkeiten wie den Rittersaal, die Schatzkammer, die königlichen Gemächer, die Basilika Mariä Himmelfahrt u.v.m. kennen. Zum krönenden Abschluss betreten wir die Kapelle mit dem wundertätigen Gnadenbild. Zeit für persönliche Anliegen und Gebete. Bezug des Hotels. Abendessen und eine Übernachtung in Tschenstochau.

4. Tag: Tschenstochau - Auschwitz - Krakau

Morgens Fahrt nach Oswiecim, zu Deutsch Auschwitz - Symbol für eines der schwersten Verbrechen der Menschheit. Hier befindet sich das ehemalige Konzentrationslager, größtes deutsches Massenvernichtungslager der Nationalsozialisten. Bei einem Rundgang über das Stamm- und Barackenlager wird uns dieses traurige Kapitel der Geschichte in Erinnerung gebracht. Anschließend Weiterfahrt nach Krakau. Bezug des Hotels für 3 Nächte, danach Abendessen.

5. Tag: Krakau

Wir beginnen den Tag mit der Stadtbesichtigung von Krakau, zweitgrößte Stadt Polens, die mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten kulturhistorisches Zentrum des Landes ist und mit einer traumhaft schönen Altstadt besticht (UNESCO-Weltkulturerbe). Besonders sehenswert sind die Kathedrale auf dem Wawel-Hügel, die imposanten Tuchhallen sowie die Marienkirche mit dem berühmten Krakauer Hochaltar von Veit Stoß. Nach der Stadtführung steht die Zeit für eine individuelle Mittagspause sowie einen Stadt- und Einkaufsbummel zur freien Verfügung. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Krakau/Lagiewniki - Wieliczka - Krakau

Nach dem Frühstück Fahrt in den Stadtteil Lagiewniki, wo wir das Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes besuchen. In der Klosterkapelle sind die Reliquien der heiligen Faustina aufbewahrt, welcher Jesus in mehreren Visionen aufgetragen hat, die Barmherzigkeit Gottes weiterzutragen. Auch besichtigen wir das in unmittelbarer Nähe gelegene, 2013 eröffnete Zentrum von Papst Johannes Paul II., ein Ort der Begegnung. Am Nachmittag Fahrt nach Wieliczka, zu einem der ältesten Salzbergwerke der Welt. Die unterirdische Besichtigungsroute führt durch viele Korridore und Kammern mit märchenhaften, in Salz gehauenen Bildwerken. Besonders beeindruckend ist die Kapelle der hl. Kunigunde in 101 m Tiefe. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

7. Tag: Krakau - Kalwaria Zebrzydowska - Wadowice - Olmütz

Morgens Fahrt zum prächtigen Kirchenkloster der Bernhardiner in Kalwaria Zebrzydowska (UNESCO Weltkulturerbe) und nach Wadowice, Geburtsort von Papst Johannes Paul II. Neben der Basilika befindet sich das Geburtshaus des Papstes, welches heute ein Museum ist und sein Lebenswerk illustriert. Nach der individuellen Mittagspause verlassen wir Polen und fahren über die tschechische Grenze nach Olmütz. Bezug des Hotels. Abendessen und Nächtigung in Olmütz.

8. Tag: Olmütz - Heimreise

Nach dem Frühstück Stadtführung durch Olmütz, bei der wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen wie z. B. das gotische Rathaus und die als UNESCO-Welterbe geschützte barocke Dreifaltigkeitssäule. Nach der individuellen Mittagspause Antritt der Heimreise. Abends Rückkehr in die Heimat.

Leistungen/Preis

Inkludierte Leistungen

  • Busfahrt im komfortablen Reisebus inkl. aller Gebühren
  • Hotelarrangement der Mittelklasse
  • Basis Halbpension (Abendessen im Hotel, in Krakau 2 x in Stadtrestaurants)
  • Ausflugs- und Besichtigungsprogramm lt. Beschreibung
  • Sämtliche Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Audioguides (Kopfhörersystem) für die gesamte Reise
  • lokale lizenzierte Stadtführer
  • durchgehende deutschsprechende Reiseleitung ab Breslau bis Olmütz
  • Trinkgeldpauschale für Reiseleiter und Busfahrer

 

Pauschalpreis:      

€  1.070,-

EZ-Aufpreis:

€  225,-
Mindestteilnehmerzahl: 35 Personen
Aufpreis bei 30 - 34 Personen: € 60,-
   
Eine eventuelle Touristensteuer seitens der Hotels wird vom jeweiligen Reisegast an Ort und Stelle eingehoben.