Auf den Spuren des Hl. Antonius entdecken Sie auf dieser Reise Padua, die älteste Stadt Italiens mit Ihren geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten. Noch immer steht die Stadt ein bisschen im Schatten Venedigs, doch unter anderem durch die bekannte Basilika des heiligen Antonius pilgern seit Jahrhunderten Menschen aller Welt nach Padua. Außerdem besichtigen Sie die Hauptstadt der Region Venetien. Seit 1987 ist Venedig anerkanntes UNESCO-Weltkulturerbe und überzeugt mit zahlreichen kulturellen Highlights.

  • 1. Tag: Wels - Monte Lussari - Padua
  • 2. Tag: Padua
  • 3. Tag: Venedig
  • 4. Tag: Udine - Heimreise

Reiseverlauf

1. Tag: Wels - Monte Lussari - Padua

Abfahrt nach Italien. Auf der Fahrt werden genügend Erfrischungspausen eingelegt. Halt in den Julischen Alpen. Mit der Kabinenseilbahn geht es hoch auf den Monte Lussari. Oben angekommen erwartet Sie ein wunderschöner Blick über die weitläufige Landschaft. Weiterfahrt nach Padua und Bezug der Zimmer. Abendessen. Nächtigung.

2. Tag: Padua

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein informativer Stadtrundgang durch Padua. Die älteste Stadt Italiens bietet viele Sehenswürdigkeiten unter anderem den Prato della Valle (drittgrößter Innenstadtplatz Europas) und den Palazzo della Ragione, das heimliche Wahrzeichen Paduas.  Außerdem besichtigen Sie die Basilika des heiligen Antonius mit seinem Grabmal, welche zu den meistbesuchten Heiligtümern Italiens zählt. Zu Antonius Lebzeiten stand am Platz der heutigen Wallfahrtskirche eine kleine Kapelle, die nach seinem Willen später zu seiner Grabkapelle wurde. Auch seine Reliquien sind in der Basilika aufbewahrt. Außerdem Besuch der Cappella degli Scrovegni mit den berühmten Freskengemälden (vorbehaltlich Bestätigung). Etwas abseits von Padua, am Fuße des bewaldeten Monte Lonzina, besuchen Sie die Klosterabtei Praglia. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen. Nächtigung.

3. Tag: Venedig

Heute genießen Sie die italienische Lebensfreude in der stimmungsvollen Lagunenstadt Venedig. Nach einer ca. 1-stündigen Zugfahrt entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter das Stadtviertel San Marco, wo Sie den berühmten Markusplatz mit der Markuskirche und dem prunkvollen Dogenpalast bewundern können (alles Außenbesichtigungen). Neben den prachtvollen Monumenten sehen Sie u.a. auch die bekannte Rialtobrücke sowie den Canal Grande. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. Mit vielen schönen Eindrücken geht es abends mit dem Zug wieder zurück nach Padua. Abendessen. Nächtigung.

4. Tag: Udine - Heimreise

Bevor Sie Ihre Heimreise antreten, steht noch ein Stadtrundgang durch die zweitgrößte Stadt des Friaul auf dem Programm. In Udine findet sich dicht aneinander gedrängt eine Fülle von Sehenswürdigkeiten: Der erzbischöfliche Palast, der imposante Dom, die Piazza Libertá, eine der schönsten venezianischen Plätze auf dem Festland, die arkadengesäumte Piazza Matteotti uvm. (alles Außenbesichtigungen). Mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck fahren Sie nun Richtung Heimat. Späte Ankunft.

Leistungen/Preis

Inkludierte Leistungen

  • Busreise im komfortablen Reisebus inkl. aller anfallenden Einreise- und Parkgebühren
  • Hotelarrangement der Mittelklasse
  • Basis Halbpension 
  • Besichtigungsprogramm lt. Beschreibung 
  • Zugfahrt Padua - Venedig - Padua inkl. Sitzplatzreservierung am 3. Tag
  • Moser-Reiseleitung, teilweise zusätzlich örtliche Stadtführer
Pauschalpreis: 

€  

450,-
EZ-Aufpreis: 60,-
Mindestteilnehmerzahl: 51 Personen 
Aufpreis bei 41 - 50 Teilnehmern: € 40,- 
Aufpreis bei 31 - 40 Teilnehmern: € 90,-
   

Eine eventuelle Touristensteuer (City Tax) seitens der Hotels ist vom jeweiligen Reisegast direkt an der Hotelrezeption zu bezahlen.

Zusatzinformationen

Wir machen darauf aufmerksam, dass die Frühstücksbuffets in Italien in der Regel einfach (kontinental) sind.