Besuchen Sie mit uns die letzten unentdeckten Reiseziele Europas und lernen Sie am Schnittpunkt zwischen abendländischer und europäischer Kultur Städte und Orte der K&K Monarchie sowie des Osmanischen Reiches kennen. Tauchen Sie in die Geschichte historisch bedeutender Städte ein und bewundern Sie prunkvolle Sakralbauten und Klosteranlagen. Lassen Sie sich von der wunderschönen Küste, malerischen Buchten und Stränden, unberührten Berglandschaften sowie wild-romantischen Tälern verzaubern. Kulturelle Vielfalt und gastfreundliche Menschen bieten Ihnen einen unvergesslichen Einblick in die südosteuropäische Lebensweise.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien - Skopje

Treffpunkt am Flughafen Wien-Schwechat. Flug nach Skopje. Empfang durch Ihre deutschsprechende Reiseleitung. Besichtigung der nordmazedonischen Hauptstadt. Sie sehen unter anderem die Altstadt mit der Festung Kale, den großen Basar sowie die Neustadt mit Alexander-Brunnen und Mutter-Teresa-Haus. Anschließend Fahrt zum Hotel und Bezug der Zimmer. Landestypisches Abendessen im Restaurant. Nächtigung in Skopje.

2. Tag: Mavrovo - Ohrid

Fahrt über Tetovo in den Nationalpark Mavrovo, der größte Naturschutzpark Nordmazedoniens. Sie sehen den Mavrovo-Stausee, dessen Kraftwerksanlage die Umgebung mit Strom versorgt. Besichtigung des Klosters Sv. Jovan Bogorski. Danach geht es weiter in die Stadt Ohrid, welche zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Bootsfahrt entlang der Promenade zur Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo. Von hier hat man einen herrlichen Blick über den See. Besichtigung der Festung von König Samuel sowie Sv. Perikleptos, eine der schönsten Kirchen Ohrids. Abendessen und Nächtigung in Ohrid.

3. Tag: Berat - Durres

Nach dem Frühstück Fahrt nach Berat, eine der ältesten und beeindruckendsten Städte Albaniens. Sie ist berühmt für ihre historischen weißen Häuser, aufgrund derer dem Ort der Beiname „Stadt der tausend Fenster“ verliehen wurde. Besichtigung der Burg Kalaja sowie der Kirchen und Moscheen im Burgviertel. Nachmittags Weiterfahrt nach Durres, die zweitgrößte Stadt des Landes. Panoramarundfahrt inklusive Besuches des antiken römischen Theaters. Abendessen und Nächtigung in Durres.

4. Tag: Tirana - Shkodra - Budva

Am Vormittag Fahrt in die albanische Hauptstadt Tirana. Im Zuge einer Panorama-Rundfahrt, lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Weiter zum wunderschön an einem steilen Berghang gelegenen Städtchen Kruja, wo Sie den kleinen Basar und die Festung mit dem Skanderberg-Denkmal sehen. Anschließend weiter nach Shkodra mit Stadtrundfahrt und kurzem Aufenthalt. Danach weiter zur albanisch-montenegrinischen Grenze und nach Becici/Budva. Bezug des Hotels. Abendessen und Nächtigung in Becici/Budva.

5. Tag: Ostrog - Podgorica - Skutarisee - Budva

Fahrt zum Kloster Ostrog, eines der bedeutendsten Klöster der serbisch-orthodoxen Kirche, welches in eine steile Felswand gebaut wurde. Anschließend führt Sie die Reise nach Podgorica, wo Sie eine Stadtrundfahrt mit Besuch der prunkvollen Auferstehungskirche erwartet. Weiter zum Skutarisee und Bootsfahrt durch die bezaubernde Kulisse des gleichnamigen Naturschutzgebietes. Rückfahrt über die alte Straße mit panoramareichen Ausblicken auf unberührte Fluss- und Naturlandschaften. Abendessen und Nächtigung in Becici/Budva.

6. Tag: Cetinje - Njegusi - Kotor - Budva

Am Vormittag Besichtigung von Cetinje, der alten montenegrinischen Königsstadt mit Besuch des Königspalastes. Danach fahren Sie zum kleinen Bergdorf Njegusi, wo Sie den bekannten örtlichen Schinken verkosten. Nach einer Fahrt talabwärts über alte, tief in die Hänge eingeschnittene Serpentinen erreichen Sie die UNESCO-Stadt Kotor, welche zu den besterhaltenen, mittelalterlichen Städten zählt. Stadtrundgang mit Besuch der Kathedrale Sv. Trifun. Schifffahrt zur Klosterinsel „Maria vom Felsen“ und weiter nach Perast. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Nächtigung in Becici/Budva.

7. Tag: „Schluchten Montenegros“

Auf Titos Gebirgsbahnstrecke durch die Schluchten Montenegros: Faszinierende Reise mit der Gebirgsbahn auf einer Strecke der Superlative – nur wenige Bahnstrecken weltweit können damit konkurrieren. Von der Küste Montenegros, entlang des Skutarisees hinein ins wilde Bergland. Über die Moraca-Schlucht mit dem Mala-Rijeka-Viadukt und über weitere 200 Brücken bis nach Kolasin. Bizarre Landschaften und Felsformationen, atemberaubende Ausblicke auf Brücken, tiefe Schluchten und die grandiose Bergwelt werden Sie in Ihren Bann ziehen. Sie erreichen das Moraca Kloster, eines der monumentalsten orthodoxen mittelalterlichen Baudenkmäler in Montenegro. Eine Besichtigung und ein Spaziergang durch die Klosteranlage runden den eindrucksvollen Tag ab. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Nächtigung in Becici/Budva.

8. Tag: Rückreise

Transfer zum Flughafen Podgorica und Rückflug nach Wien.

Leistungen/Preis

Inkludierte Leistungen

  • Flug Wien - Skopje und Podgorica - Wien
  • Busreise im klimatisierten Komfortbus
  • Hotelarrangement der gehobenen Mittelklasse (Landeskategorie)
  • Halbpension
  • Ausflugs- und Besichtigungsprogramm lt. Beschreibung
  • Schifffahrten in Ohrid, am Skutarisee (inkl. Snacks) und bei Kotor und Perast (wetterabhängig)
  • Schinkenverkostung in Njegusi
  • Sämtliche Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Deutschsprechende Reiseleitung je Land
  • Trinkgelder für Busfahrer und Reiseleiter

Reisepreis:   

€     1.130,-
Flughafentaxen und Gebühren dzt.:    €     60,-
(vorbehaltl. Treibstoffpreisschwankungen)         
Pauschalpreis:    €    1.190,-
EZ-Aufpreis:     €    160,-

Mindestteilnehmerzahl: 42 Personen
Aufpreis bei 31 - 41 Personen: € 60,-
Aufpreis bei 21 - 30 Personen: € 110,-

Eine eventuelle Touristensteuer seitens der Hotels wird vom jeweiligen Reisegast an Ort und Stelle eingehoben.