Länderinformationen

Alle Länder anzeigen

Mauritius

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Republik Mauritius

Hauptstadt

Port Louis.

Geographie

Mauritius liegt im Indischen Ozean, östlich von Madagaskar und ca. 3000 km südöstlich der afrikanischen Küste. Von der Küste steigen weite, fruchtbare Ebenen auf, auf denen Zuckerrohr, Bananen und Tee angebaut werden. 500 km östlich liegt die Insel Rodrigues. Im Nordosten befinden sich die Cargados-Carajos-Bänke und 900 km nördlich die Insel Agalega.

Regierung

Republik (im Commonwealth) seit 1968. Verfassung von 1968, letzte Änderung 1992. Einkammerparlament mit 70 Abgeordneten. Unabhängig seit 1968 (ehemalige britische Kolonie).

Staatsoberhaupt

Interim-Präsident Barlen Vyapoory, seit März 2018.

Regierungschef

Pravind Jugnauth, seit Januar 2017.

Elektrizität

230 V, 50 Hz. Adapter erforderlich.

Zeitzone

Mauritius Time: MEZ +5

Übersicht

Mauritius, eine hypnotische Mischung aus indischen, chinesischen, afrikanischen, französischen und britischen Einflüssen, ist eine atemberaubende Insel im Indischen Ozean.

Obwohl die berühmten weißen Sandstrände und Luxushotels seine größten Attraktionen sind, hat Mauritius weit mehr als die meisten tropischen Inseln zu bieten, denn hier gibt es auch erstklassige Wander-, Kletter- und Tauchgebiete. Auch der Ökotourismus hat hier Fuß gefasst.

Da es abseits der großen Handelrouten lag und erst im 16. Jahrhundert besiedelt wurde, hatte sich auf Mauritius ein großer biologischer Artenreichtum entwickelt. Piraten bevorzugten die Insel, und die Niederländer besetzten sie kurzzeitig, bis Frankreich schließlich afrikanische Sklaven nach Mauritius brachte, um sie auf den Zuckerplantagen arbeiten zu lassen. Im Jahr 1810 übernahmen die Briten die Kolonialmacht über die schöne Insel, die 1968 ihre Unabhängigkeit erlangte. In den 1990er Jahren erlebte Mauritius aufgrund seines florierenden Tourismussektors, seiner Bekleidungsindustrie und Zuckerherstellung ein Wirtschaftswunder. 2018 feierte Mauritius 50 Jahre Unabhängigkeit von Großbritannien.

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug

Die nationale Fluggesellschaft Air Mauritius (MK) fliegt in Kooperation mit Air France (AF) via Paris oder mit KLM (KL) via Amsterdam u.a. ab Düsseldorf, Frankfurt/M., München, Wien, Genf und Zürich nach Mauritius.

Lufthansa (LH) verbindet in Kooperation mit South African Airways (SA) Frankfurt/M. via Johannesburg mit Mauritius.

Condor (DE) bietet ab Frankfurt/M. sowie ab München und Edelweiss Air (WK) ab Zürich Nonstop-Flüge nach Mauritius an.

Austrian Airlines (OS) fliegt in Kooperation mit Condor ab Wien via Frankfurt/M. nach Mauritius.

Flugzeiten

Frankfurt/M. - Mauritius: 11 Std. 30 Min. (nonstop); Zürich - Mauritius: 11 Std. 10 Min. (nonstop); Wien - Mauritius: 15 Std. 20 Min. (mit Zwischenstopp).

Anreise mit dem Pkw

Maut: Auf Mauritius gibt es keine mautpflichtigen Straßen.

Unterlagen: Zusätzlich zum nationalen Führerschein, den der Fahrer seit mindestens einem Jahr besitzen muss, ist der Internationale Führerschein erforderlich. Reisende ohne Internationalen Führerschein können bei der Verkehrsabteilung des Polizeihauptquartiers in Port Louis, Line Barracks, nach Vorlage des nationalen Führerscheins eine zeitlich begrenzte Fahrerlaubnis erhalten.

 

Anreise mit dem Schiff

Der Hafen von Port Louis wird von zahlreichen Kreuzfahrtschiffen aus aller Welt angelaufen. Fähren verbinden Port Louis mit Réunion.

Kreuzfahrtschiffe

Transocean und Phoenix starten Kreuzfahrt-Weltreisen in Hamburg oder Bremerhaven mit Zwischenstopp auf Mauritius. MSC, Cunard und Costa laufen auf ihren Kreuzfahrten von weiteren europäischen Häfen aus ebenfalls Mauritius an.

Fähranbieter

Fähren der Mauritius Shipping Corporation Ltd. verkehren mehrmals wöchentlich zwischen Mauritius und La Réunion (Fahrtzeit: 10-11 Std.).

 

Vor Ort unterwegs

Unterwegs mit dem Flugzeug

Air Mauritius (MK) verkehrt mehmals täglich zwischen dem internationalen Flughafen von Mauritius, S. S. Ramgoolam, und der Insel Rodrigues (Flugzeit: 1 Std. 30 Min.).

Hubschrauberflüge über Mauritius bietet Air Mauritius Helicopter Services an.

 

Unterwegs mit dem Auto/dem Bus

Die Insel verfügt über ein gut ausgebautes, asphaltiertes Straßennetz von ca. 1.600 km.

Maut: Auf Mauritius gibt es keine mautpflichtigen Straßen.

Tankstellen sind in den Städten ausreichend vorhanden, jedoch nachts oft geschlossen.

Zustand der Straßen

Der Zustand der Hauptstraßen ist gut.

Autovermietung

Autovermietungen sind in größeren Orten und in den Touristengebieten verfügbar. Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein (je nach Fahrzeugkategorie und Vermieter) und seit mindestens 1 Jahr den Führerschein besitzen.

Taxi

Taxis erkennt man am gelben Schild auf der Tür. Sie sind mit Taxametern ausgestattet; Reisende sollten jedoch darauf achten, dass diese auch eingeschaltet sind. An zentralen Plätzen warten auch Sammeltaxis, so genannte Taxi Trains. Taxis können zu moderaten Preisen auch für ganze Tage gemietet werden.

Fahrrad

Fahrräder und Roller können tage- oder wochenweise ausgeliehen werden; auch geführte Fahrradtouren sind buchbar.

Reisebus

Mauritius besitzt ein gut verzweigtes und zuverlässiges Netz öffentlicher Buslinien. Busgesellschaften wie National Transport Corporation und Triolet Bus Service verbinden zahlreiche Städte der Insel.

Von den Busbahnhöfen in Port Louis (am zentralen Markt und an den Line Barracks), Mahébourg und Curepipe starten laufend Busse in alle Richtungen der Insel. Buslinien und Fahrpläne sind auf der Website der nationalen Verkehrsbehörde zu finden.

Vorschriften

Verkehrsbestimmungen:
- Linksverkehr.
- Anschnallpflicht.
- Promillegrenze: 0,5 ‰.
- Für Motorradfahrer besteht Helmpflicht.
- Kinder unter 10 Jahren müssen auf dem Rücksitz befördert werden.
- Mitzuführen sind ein Warndreieck, ein Feuerlöscher sowie gelbe Kreide, um bei einem Unfall markieren zu können, wie die Fahrzeuge standen.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
- innerorts: 50 km/h;
- außerorts: Straßen der Kategorie A: 80 km/h; Kategorie B: 60 km/h;
- Autobahn: 90-110 km/h.

Pannenhilfsdienst

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49 (0)89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49 (0)89 76 76 76.

Der ADAC-Partnerclub auf Mauritius ist der Club Automobile de Rallye (CAR), Phoenix, Tel. +230 (0)696 79 92.

Dokumentation

Zusätzlich zum nationalen Führerschein, den der Fahrer seit mindestens einem Jahr besitzen muss, ist der Internationale Führerschein erforderlich. Reisende ohne Internationalen Führerschein können bei der Verkehrsabteilung des Polizeihauptquartiers in Port Louis, Line Barracks, nach Vorlage des nationalen Führerscheins eine zeitlich begrenzte Fahrerlaubnis erhalten.

 

Unterwegs in der Stadt

Busse und Taxis sind in allen Stadtgebieten verfügbar. Busse verkehren in der Stadt zwischen 05.30 und 20.00 Uhr. Fahrräder und Boote können gemietet werden.

 

Unterwegs mit dem Schiff

Die Tochtergesellschaft Coraline Services der Mauritius Shipping Corporation Ltd. bietet mehrmals im Monat Passagierverbindungen zwischen Mauritius' größtem Hafen Port Louis und der Insel Rodrigues an (Fahrtzeit: ca. 36 Std. ab Mauritius und ca. 24 Std. ab Rodrigues). Außerdem verbindet Coraline Mauritius auf Anfrage mit den Agalega Inseln.

Täglich laufen Katamarane das Korallenriff, die Ilot Gabriel, die Ile aux Cerfs oder die Ile aux Aigrettes an.

 

Reisewarnung

Überblick

Stand - Tue, 29 Oct 2019 17:00:00 +0100
(Unverändert gültig seit: Tue, 29 Oct 2019 18:08:20 +0100)

Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Wir empfehlen Ihnen:
- Verfolgen Sie Nachrichten und Wetterberichte
- Achten Sie auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz
- Abonnieren Sie unseren Newsletter oder nutzen Sie unsere App „Sicher Reisen"
- Folgen Sie uns auf Twitter: AA_SicherReisen
- Registrieren Sie sich in unserer Krisenvorsorgeliste

Letzte Änderungen:
Einreise und Zoll (Einfuhrbestimmungen)

Sicherheit

Terrorismus

Innenpolitische Lage

Die innenpolitische Lage ist ruhig. Vereinzelte Demonstrationen können nicht ausgeschlossen werden.

  • Meiden Sie Demonstrationen.
  • Folgen Sie den Anweisungen lokaler Sicherheitskräfte.

Kriminalität

Kleinkriminalität wie Taschendiebstahl und Handtaschenraub kommt insbesondere auf den Märkten in der Hauptstadt Port Louis, Grand Baie und Flic en Flac vor.
Gewaltkriminalität ist selten, in letzter Zeit haben jedoch auch bewaffnete Raubüberfälle auf Touristen und auch Einbrüche in Ferienwohnungen leicht zugenommen.

  • Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein, Flugscheine und andere wichtigen Dokumente sicher auf und schließen Sie diese auch in Hotels und Ferienwohnungen für Dritte unzugänglich ein.
  • Meiden Sie ärmere Wohngebiete und wenig frequentierte Strandabschnitte.
  • Lassen Sie beim Verlassen einer Bank oder nach Bargeldabhebung an einem Geldautomaten erhöhte Vorsicht walten.
  • Seien Sie in größeren Menschenmengen besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
  • Führen Sie Fotokopien wichtiger Dokumente mit sich, oder speichern Sie diese elektronisch zum jederzeitigen späteren Abruf.
  • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit.
  • Leisten Sie bei einem Überfall keine Gegenwehr.
  • Seien Sie bei ungewohnten E-Mails, Gewinnmitteilungen, Angeboten und Hilfsersuchen angeblicher Bekannter skeptisch. Teilen Sie keine Daten von sich mit, sondern vergewissern Sie sich ggf. persönlich oder wenden Sie sich an die Polizei.

Naturkatastrophen

Von November bis Mai können auf Mauritius Zyklone auftreten. Diese können Überschwemmungen und Erdrutsche verursachen und in der Folge zu Behinderungen in der Infrastruktur und im Reiseverkehr führen.

  • Im Fall einer Sturmwarnung beachten Sie die Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland.
  • Beachten Sie stets Verbote, Hinweisschilder und Warnungen sowie die Anweisungen der lokalen Behörden.

Reiseinfos

Zuständige Auslandsvertretung

Auf Mauritius gibt es keine berufskonsularische Vertretung. Zuständig ist die deutsche Botschaft in Antananarivo / Madagaskar. Zuständig für konsularische Hilfe ist die deutsche Botschaft in Pretoria / Südafrika.
In Notfällen können sich Reisende vor Ort an den deutschen Honorarkonsul in St. Antoine, Goodlands wenden.

Infrastruktur/Verkehr

Es gibt Taxis und Autobusse, die normalerweise zwischen 5 und 21 Uhr verkehren.

In Mauritius herrscht Linksverkehr. Der allgemeine Zustand des Straßennetzes ist relativ gut, es wird dennoch besondere Vorsicht empfohlen. Außerhalb der Ortschaften sind die Straßen oft eng und unübersichtlich, es ist stets mit frei laufenden Hunden und anderen Tieren zu rechnen. Fahrrad- und Motorradfahrer gibt es viele und nicht wenige sind im Dunkeln ohne ausreichende Beleuchtung unterwegs. Es gibt eine Vielzahl mobiler und fest installierter Radarkontrollen.

Die häufigen Kreisverkehre und die dort vorhandenen Rechtsabbiegerspuren haben bei Fahrern, die nicht an den Linksverkehr gewöhnt waren, schon mehrfach zum Fahren gegen den Fahrstrom verleitet und es kam dabei bereits zu Unfällen mit Todesfolge.

Fahrzeuge können für Selbstfahrer ab einem Alter von 21 Jahren und alternativ mit Chauffeur angemietet werden.

  • Lassen Sie Vorsicht walten, besonders dann wenn Sie nicht an den Linksverkehr gewöhnt sind.
  • Halten Sie sich strikt an die ausgeschilderten Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Führerschein

Der Internationale Führerschein ist erforderlich und nur in Verbindung mit dem nationalen deutschen Führerschein gültig, der mindestens ein Jahr alt sein muss.

Ersatzweise können Reisende ohne Internationalen Führerschein auch den nationalen deutschen Führerschein bei der Verkehrsabteilung des Polizeihauptquartiers in Port Louis, Line Barracks, vorlegen und dort eine temporäre Fahrerlaubnis erhalten.

Besondere Verhaltenshinweise

Vor der Küste gibt es häufig starke und ständig wechselnde Meeresunterströmungen. Durch Nichtbeachtung der markierten Badestrände und der Grundregeln des Schnorchelns oder Tauchens (immer mit Partner) kommt es immer wieder an den Riffen und außerhalb der markierten Badezonen zu Todesfällen und auch zu Unfällen mit Schnellbooten. Um Schnorchler besser sichtbar zu machen, geben manche Hotels den Schnorchlern Bojen mit. Am Strand, im Flachwasser in der Nähe von großen Steinen, an Stellen mit schlammigem Sand und an Riffen können sich unter anderem giftige Steinfische im Sand oder zwischen Steinen verstecken.

  • Unterschätzen Sie nicht die Strömungen und Gefahren der Umgebung und beachten Sie die jeweiligen lokalen Hinweise und markierten Badestrände.
  • Das Tragen von Badeschuhen am Strand und im Wasser wird empfohlen.

LGBTIQ

Homosexuelle Handlungen stehen rechtlich noch unter Strafe, auch wenn eine strafrechtliche Verfolgung zuletzt nicht mehr bekannt wurde. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist sehr unterschiedlich ausgeprägt, in weiten Teilen des Landes herrschen konservative Werte vor, vereinzelte Bedrohungen wurden berichtet.

Strafrecht

Drogendelikte und andere Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz werden hart bestraft. Es drohen Freiheitsstrafen von bis zu 60 Jahren.

Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht werden streng geahndet.

Geld/Kreditkarten

Landeswährung ist die Mauritius Rupie (MUR). Das Abheben von Bargeld an Geldautomaten und die Bezahlung mit Kreditkarten ist vielerorts möglich. Die Mitnahme von Euro oder US-Dollar in bar ist dennoch empfehlenswert.

Einreise und Zoll

Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreise- und Zollbestimmungen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie nur direkt bei den Vertretungen Ihres Ziellandes.
Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Webseite des deutschen Zolls  und per App "Zoll und Reise" finden oder dort telefonisch erfragen.

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Nein
  • Vorläufiger Personalausweis: Nein
  • Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen/Mindestrestgültigkeit:
Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens über das Reiseende hinaus gültig sein.

Für Flugreisen zwischen der Hauptinsel Mauritius und der zur Republik Mauritius gehörenden Insel Rodrigues wird ein gültiger Reisepass oder ein Personalausweis benötigt.

Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen touristischen Aufenthalt oder eine Besuchs- und Geschäftsreise kein Visum.
Für alle anderen Reisezwecke wie z.B. Arbeitsaufnahme und Studium ist es erforderlich, sich vor Einreise bei der zuständigen mauritischen Auslandsvertretung das entsprechende Visum zu beschaffen.

Nähere Auskünfte dazu erteilt die Botschaft der Republik Mauritius in Berlin.
Informationen zu den Einreisebestimmungen erteilt das Passport and Immigration Office der Republik Mauritius.

Minderjährige

Es sind keine besonderen Bestimmungen für die Einreise von Minderjährigen bekannt.

Einfuhrbestimmungen

Landes- und Fremdwährung kann in unbegrenzter Höhe eingeführt werden, müssen ab einem Wert von 500.000 MUR deklariert werden.
Die mauritischen Devisenbestimmungen erlauben keine Barzahlungen über 500.000 MUR, auch keine Bareinzahlungen bei Banken. Verstöße werden streng geahndet.

Die Einfuhr von Pflanzen und Lebensmitteln ist verboten.

Die Einfuhr von Waffen und Drogen aller Art (auch von Zigarettenpapier), Methadonersatzstoffen (wie z.B. Subutex), Pfefferspray und Ausrüstungsgegenständen zum Harpunenfischen ist strikt verboten. Außerdem gibt es auch ein Einfuhrverbot für eine Reihe pharmazeutischer Produkte.

Heimtiere

Für die Einfuhr von Heimtieren ist neben einem Mikrochip, einer mindestens 30 Tage und maximal 12 Monate alten Tollwutimpfung, einem Gesundheitsattest auch eine Einfuhrgenehmigung erforderlich.

Gesundheit

Aktuelles

Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.

  • Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

Impfschutz

Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Eine Gelbfieberimpfung wird seit 2019 auch nicht bei Einreise über andere Länder verlangt.
Mauritius ist gelbfieberfrei. Ebenso gilt Mauritius bis dato als zikavirusfrei.

  • Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.
  • Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut, Meningokokken-Krankheit (ACWY), JE, FSME empfohlen.
  • Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.

Dengue-Fieber

Dengue-Viren werden landesweit durch tagaktive Aedes-Mücken übertragen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag sowie ausgeprägten Gliederschmerzen einher und betrifft zunehmend auch Reisende. In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern schwerwiegende Komplikationen inkl. möglicher Todesfolge auf. Insgesamt sind Komplikationen bei Reisenden jedoch selten. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue-Fieber, siehe Merkblatt Dengue-Fieber.

  • Schützen Sie sich zur Vermeidung von Dengue-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

Chikungunya-Fieber

Chikungunya-Viren werden von tagaktiven Aedes-Mücken übertragen. Die Erkrankung ist gekennzeichnet durch hohes Fieber und unter Umständen länger anhaltenden Gelenk- und Muskelschmerzen. Die Beschwerden können oft nicht eindeutig von anderen durch Mücken übertragenen Erkrankungen unterschieden werden. Chikungunya-Fieber heilt nicht immer folgenlos aus, selten kommt es zu lang anhaltenden rheuma-ähnlichen Beschwerden. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie, siehe Merkblatt Chikungunya-Fieber.

  • Schützen Sie sich zur Vermeidung von Chikungunya-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

Malaria

Mauritius ist seit 1999 malariafrei.

HIV/AIDS

Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes HIV-Übertragungsrisiko.

  • Verwenden Sie stets Kondome, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften.

Durchfallerkrankungen

Bei Durchfallerkrankungen handelt es sich um häufige Reiseerkrankungen, siehe Merkblatt Durchfallerkrankungen. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen jedoch vermeiden. Zum Schutz Ihrer Gesundheit beachten Sie daher folgende grundlegende Hinweise:

  • Trinken Sie ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs, nie Leitungswasser. Durch Kauf von Flaschenwasser mit Kohlensäure kann eine bereits zuvor geöffnete Flasche leichter identifiziert werden.
  • Benutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen möglichst Trinkwasser.
  • Falls kein Flaschenwasser zur Verfügung steht, verwenden Sie gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser.
  • Kochen oder schälen Sie Nahrungsmitteln selbst.
  • Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern.
  • Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, stets jedoch vor der Essenszubereitung und vor dem Essen.
  • Wenn möglich, desinfizieren Sie Ihre Hände mit Flüssigdesinfektionsmittel.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Land ist ausreichend.

  • Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab. Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland.
  • Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit und schützen Sie diese unterwegs gegen hohe Temperaturen, siehe Merkblatt Reiseapotheke.
  • Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

Bitte beachten Sie neben dem generellen Haftungsausschluss: 

  • Alle Angaben sind zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes.
  • Die Empfehlungen sind auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort, zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten.
  • Alle Angaben sind stets auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden und erfordern ggf. eine medizinische Beratung.
  • Die medizinischen Hinweise sind trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder stets vollkommen aktuell sein. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Länderinfos zu Ihrem Reiseland

Hier finden Sie Adressen zuständiger diplomatischer Vertretungen und Informationen zur Politik und zu den bilateralen Beziehungen mit Deutschland.

Mehr

Weitere Hinweise für Ihre Reise

Weitere wichtige Hinweise für Ihre Reise

Pass- und Visabestimmungen

Nationalitäten

 Pass erforderlichVisum erforderlichRückflugticket erforderlichPersonalausweis/Identitätskarte
TürkeiJaNeinJaNein
Andere EU-LänderJaNeinJaNein
SchweizJaNeinJaNein
ÖsterreichJaNeinJaNein
DeutschlandJaNeinJaNein

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder, die für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen (max. 180 Tage) oder geschäftlichen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen (max. 120 Tage) gegen die Vorlage von Reisepass,  Rück- oder Weiterreiseticket und Hotelreservierung sowie einen Nachweis über ausreichende Geldmittel (mindestens 100 US$ pro Tag) (der Nachweis über ausreichende Geldmittel wird in der Praxis nur sehr sporadisch verlangt) für den Aufenthalt eine "Entry Permit" erhalten:

(a) EU-Länder,

(b) Schweiz und

(c) Türkei.

Kosten

Es werden keine Gebühren erhoben.

Visaarten und Kosten

Touristen- und Geschäftsvisum.

Gültigkeit

Touristen- und Geschäftsvisum bei der Einreise: verschieden je nach Nationalität.
Verlängerungen können beim Einwanderungsamt vor Ort (Adresse s. Verlängerung des Aufenthalts) beantragt werden.

Transit

Ansonsten visumpflichtige Reisende, die mit dem ersten Anschlussflug innerhalb von 24 Stunden weiterreisen, den Transitraum nicht verlassen und im Besitz gültiger Dokumente für die Weiterreise und ausreichender Geldmittel sind, erhalten bei der Einreise ein Transitvisum. Dauert der Transit mehr als 24 Stunden, ist das Transitvisum vor Antritt der Reise einzuholen.

Antrag

Konsulat oder Konsularabteilung der Botschaft, die die Visaanträge an die Behörden in Mauritius weiterleiten (s. Kontaktadressen).

Antrag erforderlich

(a) 1 Antragsformular (auf Englisch auszufüllen).
(b) 2 Passfotos.
(c) Kopie aller relevanten Seiten des Reisepasses (Foto, Nationalität, Reisepassnummer und Behörde, die den Reisepass ausgestellt hat) – nicht das Original.
(d) Ggf. Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz.
(e) Unterkunftsnachweis (Hotelbuchungsbestätigung etc.).
(f) Bestätigung des Reisebüros über bezahlte Rück- oder Weiterreisetickets.
(g) bei Besuchsreisen: Einladung der zu besuchenden Person mit Name, Anschrift, Telefonnummer und Verwandtschaftsverhältnis bzw. Art der Beziehung.

(h) Nachweis ausreichender Geldmittel mit einem aktuellen Kontoauszug (mindestens 100 US$ pro Tag).
(i) Frankierter Einschreiben-Rückumschlag für die Zustellung der Genehmigung.

(j) bei Geschäftsreisen: Brief des Unternehmens.

Unterlagen für ein Visum bei der Einreise
(a) Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist.
(b) Gültiges Rückflugticket.
(c) Nachweis ausreichender Geldmittel (mindestens 100 US$ pro Tag).
(d) Hotelbuchungsbestätigung oder Einladungsschreiben bei privaten Besuchen.
(e) Ggf. Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz.

Bearbeitungsdauer

3-4 Wochen. In Genf: 5 Arbeitstage.

Nachweis ausreichender Geldmittel

Alle Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel verfügen (mindestens 100 US$ pro Tag). Der Nachweis darüber wird in der Praxis sehr sporadisch verlangt.

Benötigte Dokumente bei der Einreise

Alle Reisenden müssen bei der Ankunft im Besitz eines gültigen Reisepasses, gültiger Rück- bzw. Weiterreisetickets, einer Hotelbuchung oder eines Einladungsschreibens, ggf. einer Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder der Schweiz sein sowie über einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel für die Dauer des Aufenthalts (mindestens 100 € pro Tag) (der Nachweis über ausreichende Geldmittel wird nur sehr sporadisch verlangt) verfügen.

Aufenthaltsverlängerung

Verlängerungen werden ausgestellt vom Passport and Immigration Office (Einwanderungsamt), 9-11 Lislet Geoffrey Street, Sterling House, MU-Port Louis (Tel: 210 93 12 19). Eine Arbeitsgenehmigung ist erforderlich, falls eine Arbeit in Mauritius aufgenommen werden soll. Ein Aufenthalt kann maximal bis zu einer Gesamtaufenthaltsdauer von 6 Monaten verlängert werden.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreisebeschränkungen

Reisepässe, die u.a. von den Behörden der Türkischen Republik Nordzypern ausgestellt wurden, werden von Mauritius nicht anerkannt. Inhaber der genannten Reisepässe müssen beim Passport and Immigration Office in Mauritius eine Einreisegenehmigung beantragen (Adresse s. Verlängerung des Aufenthalts).

Einreise mit Haustieren

Für Haustiere werden eine Einfuhrgenehmigung vom Ministerium für Landwirtschaft (Ministry of Agriculture, Veterinary Services, Food Technology and Natural Resources, Port Louis) und ein Gesundheitszeugnis aus dem Herkunftsland benötigt. Die Quarantänepflicht für Hunde und Katzen beträgt 6 Monate und für Vögel 3 Wochen bis 2 Monate.
Anmerkung: Hunde und Katzen, die aus Orten stammen, bei denen innerhalb eines Radius von 100 km Tollwutfälle aufgetreten sind, dürfen nicht nach Mauritius verbracht werden. Für wirbellose Tiere besteht Einfuhrverbot.

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder, die für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen (max. 180 Tage) oder geschäftlichen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen (max. 120 Tage) gegen die Vorlage von Reisepass,  Rück- oder Weiterreiseticket und Hotelreservierung sowie einen Nachweis über ausreichende Geldmittel (mindestens 100 US$ pro Tag) (der Nachweis über ausreichende Geldmittel wird in der Praxis nur sehr sporadisch verlangt) für den Aufenthalt eine "Entry Permit" erhalten:

(a) EU-Länder,

(b) Schweiz und

(c) Türkei.

Gesundheitsvorsorge

Impfungen

Vaccination identifierBesondere VorsichtsmaßnahmenGesundheitszeugnis erforderlich
Essen & Trinken3-
Malaria2-
Typhus & PolioJa-
CholeraNein
Gelbfieber1

Übersicht

Die öffentliche medizinische Versorgung ist gut, kann aber in der Peripherie im Einzelfall gelegentlich technisch, apparativ und/oder hygienisch problematisch sein. Es gibt zusätzlich mehrere Privatkliniken.

Ein ausreichender Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind empfohlen.

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden (Kühlkette).

Anmerkungen Impfungen

[1] Eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber wird von allen Reisenden verlangt, die innerhalb von zehn Tagen nach Aufenthalt in einem von der WHO ausgewiesenen Infektionsgebiet einreisen und über ein Jahr alt sind. Ausgenommen sind Reisende, die den Transitraum in den Infektionsgebieten nicht verlassen haben sowie Transitpassagiere, die den Transitraum in Mauritius nicht verlassen und sich weniger als 12 Stunden im Transitraum aufhalten.

[2]
Es besteht ein sehr geringes Malariarisiko in einzelnen ländlichen Gebieten. Die Insel Rodriguez ist malariafrei. Die weniger gefährliche Malariaart Plasmodium vivax (Malaria tertiana) kann während des ganzen Jahres auftreten. Ein Schutz mit langärmeliger Kleidung und Mückenschutz reichen aus, eine medikamentöse Prophylaxe ist nicht erforderlich.

[3]
Wegen der Gefahr möglicher Darminfektionen ist auf eine sorgfältige Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene zu achten. Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

Milch ist außerhalb der Stadtgebiete nicht pasteurisiert und sollte ebenfalls abgekocht werden. Milchprodukte aus ungekochter Milch am besten vermeiden. Fleisch- und Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß serviert essen. Der Genuss von Schweinefleisch, rohen Salaten und Mayonnaise sollte vermieden werden. Obst sollte geschält und Gemüse gekocht werden.

Andere Risiken

Bilharziose-Erreger kommen landesweit in manchen Teichen und Flüssen vor. Das Schwimmen und Waten in Binnengewässern sollte daher vermieden werden. Gut gepflegte Schwimmbecken mit gechlortem Wasser sind unbedenklich.

Die durch Mücken übertragene Viruserkrankung Chikungunya (CHIC) kommt vor. Wirksamen Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt landesweit vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung erfolgen.

HIV/Aids ist weit verbreitet und eine große Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

Tollwut kommt vor. Überträger sind u.a. Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Reisende müssen in küstennahen Gewässern, aber auch auch im Wasser größerer Hotelstrände mit Steinfischen rechnen, deren Stich schmerzhaft und gefährlich sein kann. Schützendes Schuhwerk minimiert das Risiko, gestochen zu werden. Hotels und Kliniken haben normalerweise Medikamente zur Behandlung vorrätig.

Gesundheitszeugnis

Ausländer müssen zur Beantragung einer Arbeitserlaubnis einen negativen HIV-Test in englischer Sprache vorlegen. Eine Nachtestung innerhalb von 3 Monaten nach Ankunft im Land ist möglich.

Geld

Währung

1 Mauritius-Rupie = 100 Cents. Währungskürzel: Re, MUR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten von 2000, 1000, 500, 200, 100, 50 und 25 MUR. Münzen im Wert von 10, 5 und 1 MUR sowie 50, 20, 5 und 1 Cent.

Achtung: Barzahlungen über 500.000 Re (ca. 10.000 €) sowie Bareinzahlungen bei Banken sind verboten.

Kreditkarten

Mastercard, Visa, Diners Club und American Express werden in den meisten Hotels, Banken, Restaurants und Touristengeschäften akzeptiert. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

Geldautomaten

Bankkarten
Mit der Kreditkarte und Pinnummer kann an Geldautomaten Geld abgehoben werden. Die Girocard (ehemals ec-Karte) mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol wird weltweit akzeptiert. Sie kann an Geldautomaten mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol genutzt werden. Zur Sicherheit sollten Reisende stets über eine alternative Geldversorgung wie zum Beispiel Bargeld verfügen. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten. Geldautomaten befinden sich außer in Banken auch in Wechselstuben. Bankkundenkarten funktionieren meist ebenso bei bargeldloser Zahlung.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

Reiseschecks

Reiseschecks werden auf Mauritius nicht akzeptiert.

Öffnungszeiten der Bank

Mo-Do 09.00-15.00, Fr 09.00-17.00; Auf dem internationalen Flughafen Sir Seewoosagur Ramgoolam sind die Öffnungszeiten an die Abflug- und Ankunftszeiten der internationalen Flüge gekoppelt.

Devisenbestimmungen

Unbeschränkte Ein- und Ausfuhr der Landeswährung. Unbeschränkte Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen; Deklarationspflicht besteht für die Ein- und Ausfuhr von Beträgen im Gegenwert ab 500.000 Re, bei der Ausfuhr besteht für Beträge ab einem Gegenwert von 500.000 Re zudem ein Herkunftsnachweis.

Geldwechsel

Geld (Euro sowie US-Dollar) kann in Wechselstuben (haben oft lange Öffnungszeiten), bei Banken, in Hotels und am Flughafen gewechselt werden.

Währungen

MUR

Rp

Wechselkurse

EUR1 = MUR37.91
GBP1 = MUR45.14
USD1 = MUR36.45

Sprache

Überblick

Amtssprachen sind Englisch (Handelssprache) und Französisch (Bildungssprache). Weiterhin werden Mauritianisch (französisches Kreolisch), indische Sprachen und Chinesisch gesprochen.

Öffentliche Feiertage

Liste der gesetzlichen Feiertage

2019

  • 01 Jan Neujahr
  • 01 Feb Internationaler Tag für die Abschaffung der Sklaverei
  • 12 Mar Nationaler Feiertag
  • 01 May Tag der Arbeit
  • 01 Nov Allerheiligen
  • 02 Nov Jahrestag der Ankunft der Arbeitsverpflichteten
  • 25 Dec Weihnachten

Anmerkung

(a) Jede Kultur- bzw. Religionsgemeinschaft auf Mauritius feiert ihre eigenen Feste.

(b) Die angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr.

Während des Fastenmonats Ramadan, der dem Festtag Eid al-Fitr vorangeht, ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang untersagt zu essen, zu trinken oder zu rauchen, wodurch es zu Unterbrechungen oder Abweichungen im normalen Geschäftsablauf (u. a. reduzierte Öffnungszeiten von Geschäften und Behörden) und deshalb zu Einschränkungen für Reisende kommen kann.

Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen, und der Genuss von Alkohol und Zigaretten ist nur eingeschränkt möglich bzw. z. T. sogar strikt verboten, auch für nichtmuslimische Urlauber. In Hotelanlagen muss damit gerechnet werden, dass Mahlzeiten und Getränke während des Ramadan nur im Hotelrestaurant bzw. auf dem Zimmer eingenommen werden dürfen.

Reisende sollten mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen rechnen.

Einige Unterbrechungen können auch während des Eid al-Fitr auftreten. Dieses Fest, ebenso wie das Eid al-Adha, hat keine bestimmte Zeitdauer und kann je nach Region 2-10 Tage dauern.

(c) [*] Hinduistische und chinesische Feiertage richten sich nach örtlichen astronomischen Messungen, so dass Abweichungen von den angegebenen Daten möglich sind.

Zollfrei Einkaufen

Überblick

Folgende Artikel können zollfrei nach Mauritius eingeführt werden (Personen ab 18 J.):

250 g Tabakwaren;

1 l Spirituosen und 2 l Wein / Bier / obergäriges Bier

oder

2 l Spirituosen oder
4 l Wein / obergäriges Bier / Bier und keine Spirituosen;

Geschenke im Wert bis zu 15000 MUR (Ausländer oder Staatsangehörige von Mauritus unter 12 Jahren) bzw. bis zu 30000 MUR (Staatsangehörige von Mauritius über 12 Jahre).

Importbeschränkungen

Obst, Gemüse, Pflanzen, Samen, Erde, handwerklich hergestellte Artikel aus tierischem Material (Knochen, Federn etc.), Gegenstände aus Holz, Ausrüstung für draußen wie Campingzubehör, Golfschläger, Fahrräder, Sportschuhe und Laborproben, an denen Erde kleben könnte, müssen deklariert werden.

Eine Einfuhrgenehmigung ist für Waffen und Munition sowie für bedrohte Tierarten erforderlich.

Für verschreibungspflichtige Medikamente ist ein ärztliches Rezept erforderlich. Die Medikamente müssen in ihrer beschrifteten Originalverpackung transportiert werden.

Exportbeschränkungen

Ausfuhrbeschränkungen bestehen für lebende Tiere (inklusive Vögel), frisches und getrocknetes Gemüse, Mehle, Zucker, Sand, tierische Organe und Rohdiamanten.

Verbotene Importe

Waffen, Pflanzen, pflanzliche Produkte, Elfenbein, Schildkrötenpanzer, gebrauchte Ersatzteile für Fahrzeuge, Spielzeugpistolen, Gewehre mit Projektilen, Spielzeug, das unter dem Namen "Water Ball Yo-Yo" bekannt ist, Lebensmittel, illegale Drogen (Todesstrafe), Zigarettenpapier, anstößige bzw. pornografische Publikationen und Filme, Ausrüstung für die Harpunenfischerei.

Verbotene Exporte

Für Metallschrott besteht Ausfuhrverbot.

Weitere Informationen sind vom Zollamt von Mauritius erhältlich.

Kontaktadressen

Honorarkonsulat der Republik Mauritius

+43 (0)664 100 63 88.

Termine nach telefonischer Vereinbarung. 

Weinzingergasse 8/8

Wien

1190

Austria

Botschaft der Republik Mauritius

+41 (0)22 734 85 50.

http://www1.govmu.org/portal/sites/mfamission/geneva/contact.htm

http://www1.govmu.org/portal/sites/mfamission/geneva/contact.htm

Case postale 144, Rue Vermont 37-39

Genève 20

1211

Switzerland

Botschaft der Republik Mauritius

(Auch für Österreich zuständig.)

Honorargeneralkonsulat in München. Honorarkonsulate in Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart.
 

+49 (0)30 26 39 360.

http://www1.govmu.org/portal/sites/mfamission/berlin/index.htm

http://www1.govmu.org/portal/sites/mfamission/berlin/index.htm

Mo-Fr 08.30-16.00 Uhr. Konsularabteilung: Mo-Fr 09.00-12.00 und 12.30-15.30 Uhr.

Kurfürstenstraße 84

Berlin

10787

Germany

Wirtschaft

Geschäftsetikette

In Geschäftskreisen werden oft Safari-Anzüge getragen. Termine sollten im Voraus vereinbart werden. Viele Geschäftsleute sprechen Englisch.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 09.30-16.00 Uhr, Sa 09.00-12.00 Uhr.
Behörden: Mo-Fr 09.00-16.00 Uhr.

Geschäftskontakte

Mauritius Chamber of Commerce and Industry (Industrie- und Handelskammer)
3 Royal Street, Port Louis
Tel: 208 33 01.
Internet: www.mcci.org

Kommunikation

Telefon

Die Landesvorwahl von Mauritius ist 00230.

Auf Mauritius gibt es noch öffentliche Telefone, die mit Münzen und Telefonkarten genutzt werden können. 

Mobiltelefon

GSM 900, 3G (2100) und 4G (LTE und 1800 Mhz). Mobilfunkgesellschaften umfassen u.a. Mauritius Telecom und Emtel. Internationale Roaming-Verträge bestehen. Ggf. lohnt sich der Erwerb einer lokalen Prepaid-SIM-Karte.

Internet

Hauptanbieter sind u.a. Mauritius Telecom und Emtel. Internetcafés findet man in Phoenix, Vaoas und anderen größeren Städten. WiFi-Hotsposts bieten an 350 öffentlichen Plätzen und Einrichtungen auf Mauritius kostenloses WLAN. Auch viele Hotels bieten kostenloses WLAN. 

Post

Postsendungen nach Europa benötigen etwa 5 Tage. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 09.00-11.00 und 12.00-16.00 Uhr sowie Sa 09.00-11.00 Uhr.

Sehenswürdigkeiten

Cap Malheureux: Dieses Fischerdorf liegt im äußersten Norden der Insel. Von hier aus kann man die vulkanischen Inseln Flat Island, Round Island und Gunner's Quoin sehen.

Blue Bay: Hier befindet sich einer der schönsten Strände mit einer Hintergrund-Kulisse von Kasuarina-Bäumen.

Grand Baie: An der Nordküste oberhalb der Baie du Tombeau gibt es zahlreicheTraumstrände wie Pointe aux Piments, Trou aux Biches mit Filoas (Kasuarina-Bäumen). Weiter nördlich liegt Mont Choisy mit einem der beliebtesten Strände der Insel. In Strandnähe gibt es auch Sportanlagen. Nördlich der Landzunge mit dem Leuchtturm liegt Grand Baie. Hier gibt es einen Jachthafen und ausgezeichnete Wasserski- und Surfmöglichkeiten.

Roches Noire und Poste Lafayette sind beliebte Küstenurlaubsorte.

Péreybère ist eine wunderschöne Badebucht, die an der Küstenstraße zwischen Grand Baie und Cap Malheureux liegt.

Rochester Falls

Bei diesem erfrischenden Wasserfall in der Nähe von Souillac tost das Wasser über eindrucksvolle Felsformationen, die durch rasch abgekühlte Lava gebildet wurden. Die Straße zum Wasserfall führt durch eine Zuckerrohrplantage, die man ebenfalls besichtigen kann.

La-Vanille-Krokodilpark

In der Nähe von Rivière des Anguilles liegt die Krokodilfarm, auf der aus Madagaskar eingeführte Nilkrokodile gezüchtet werden. Der große Naturpark bietet schöne Spaziergänge durch einen Wald mit Süßwasserquellen. Es gibt einen kleinen Zoo mit einheimischen Wildtieren.

Belle Mare hat einen weißen Sandstrand, der sich über mehrere Kilometer bis zum malerischen Fischerdorf Trou d'Eau Douce hinzieht. Hier wird der Strand schmaler, und die Straße führt an der Küste entlang nach Mahébourg. Der sich anschließende Sandstrand erstreckt sich von den Strandbungalows in Pointe d'Esny bis hin zur Blue Bay.

Curepipe

Curepipe ist die größte Stadt im Inneren der Insel mit guten Geschäften und Restaurants. Oberhalb der Stadt, zwischen Curepipe und Vacoas, erhebt sich der Trou aux Cerfs, ein erloschener Krater, der 85 m tief und über 180 m breit ist, und von dessen Rand aus man einen herrlichen Rundblick über die Insel hat.
Pamplemousses, ein botanischer Garten im Norden der Insel, ist bekannt für seine weitläufigen Anlagen und die Vielfalt exotischer Pflanzen. Über 100 Jahre alte Schildkröten sind hier ebenfalls zu Hause.

Grand Bassin

In einem erloschenen Krater, nicht weit von Mare aux Vacoas, liegt einer der beiden natürlichen Seen der Insel, ein Wallfahrtsort für die hinduistische Bevölkerung.

Plaine Champagne

Der höchste Punkt des Zentralplateaus (740 m) eröffnet eine ausgezeichnete Aussicht auf die Rivière-Noire-Berge und das Meer. Vogelfreunde können hier einheimische Vogelarten beobachten.
Eine gewundene Straße führt vom Dorf Case Noyale aus nach Chamarel (»Bunte Erde«), einem Hügel mit unterschiedlich gefärbten Erdschichten. Aus den Sümpfen des Urwalds entsteht ein Fluss, der sich in einen atemberaubenden Wasserfall verwandelt.
Der ca. 50 ha große Casela-Vogelpark liegt im Gebiet des Rivière Noire. Hier leben mindestens 140 verschiedene Vogelarten aus allen fünf Erdteilen.
In der Lagune zwischen Pointe aux Piments und Trou aux Biches befindet sich das Meeresaquarium mit 200 Arten von Fischen und anderen Meereslebewesen, die alle aus dem Meer der Umgebung kommen.

Domaine des Grands Bois

Dieser 800 ha große Park liegt in dem hügeligen Gebiet bei Anse Jonchée, unweit von Mahébourg im Südosten der Insel. In dem Waldgelände leben Hirsche, Affen und Wildschweine.

Strände

Tamarin ist ein beliebter Badestrand am Fuß der Rivièreberge an der Westküste mit einer schönen Lagune, in die der Rivière Noire mündet. Auf den hohen Ozeanwellen kann man surfen; Ausrüstungen können gemietet werden.

Grand Gaube ist ein reizvolles Dorf an der Nordostküste. Die örtlichen Fischer gelten als hervorragende Segelschiffsbauer und Hochseefischer.

Einkaufen

Überblick

Kunstgewerbeartikel, Schmuckstücke aus Muscheln, Gold und chinesischer und indischer Jade, Teakholzarbeiten, Textilien und Keramik.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Port Louis: Mo-Fr 10.00-17.00 Uhr, Sa 10.00-12.00 Uhr. Curepipe, Quatre Bornes und Rose Hill: Mo-Mi, Fr und Sa 10.00-18.00 Uhr, Do und So 10.00-12.00 Uhr.

Nachtleben

Einleitung

Diskotheken und Nachtklubs gibt es vor allem in Port Louis und Grand Baie. Rivière Noire ist eine kreolische Fischergegend, in der man Samstag abends oft Sega-Tänze sehen kann. Sega-Tanzgruppen treten auch in den Hotels auf. Die Spielkasinos der Hotels werden immer beliebter.

Kulinarisches

Übersicht

Viele Restaurants bieten sowohl französische als auch kreolische, indische und chinesische Gerichte an. Restaurants sind jedoch oft auf importierte Lebensmittel angewiesen, so dass Engpässe vorkommen und nicht immer die gesamte Speisekarte zur Verfügung steht. Zu den Spezialitäten gehören Hirschfleisch (saisonbedingt), Camarons (Flusskrebse) mit würziger Soße, Tintenfisch, frische Ananas mit Chilisoße und Reis mit Curry. Scharfe Currygerichte heißen Daube; weniger scharfe, zumeist mit mehr Tomaten zubereitete Currys werden Rougaille genannt.

Getränke:
Rum und Bier sind überall erhältlich, zu empfehlen sind auch gute importierte Weine, Mineralwasser und frische Kokosmilch.

Kultur

Religion

48% Hindus, 23,6% Christen, 16,6% Muslime; buddhistische Minderheit.

Soziale Verhaltensregeln


Umgangsformen: Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Bei Einladungen sollte man ein kleines Geschenk mitbringen und sich bemühen, die jeweiligen Traditionen der Gastgeber zu respektieren, die je nach Religionszugehörigkeit sehr unterschiedlich sein können.

Kleidung: Legere Kleidung ist üblich, nur zu bestimmten gesellschaftlichen Anlässen wird Abendkleidung erwartet.

Trinkgeld:
10-15 % Bedienungsgeld ist in Hotels und Restaurants üblich. Taxifahrer erwarten ebenfalls ein kleines Trinkgeld.

Klima

Beste Reisezeit

Warmes Klima an der Küste (besonders von Januar bis April), am kühlsten und trockensten von Juni bis September. Zyklone können von Dezember bis Februar auftreten.

Grafiken

Climate

Climate Chart
© Columbus Travel Media Ltd

Bilder

Black

Black River Gorges National Park, Mauritius
© iStockphoto / Thinkstock

Giant

Giant tortoises in Mauritius
© Creative Commons / timparkinson

Waterfront

Waterfront at Port Louis. Mauritius
© Creative Commons / DoshiJi

Go

Go diving in Mauritius
© Creative Commons / Alain76

Mauritius

Mauritius is a tropical paradise
© Goodshot / Thinkstock

Alexandra

Alexandra Falls, Mauritius
© iStockphoto / Thinkstock

City

City of Port Louis, Mauritius
© iStockphoto / Thinkstock

Jetty

Jetty at Maritim Hotel, Mauritius
© Creative Commons / timparkinson