Länderinformationen

Alle Länder anzeigen

Pazifische Inseln von Mikronesien

Allgemeines

Geographie

Mikronesien besteht aus vier Inselgruppen: den Föderierten Staaten von Mikronesien, der Republik Marshall-Inseln, den Nördlichen Marianen und der Republik Palau. Jede Inselgruppe besteht aus Hunderten kleinerer Inselgruppen, die in ihrer Topographie sehr unterschiedlich sind. Genauere Beschreibungen unter den Einzelrubriken. Es gibt in erster Linie drei unterschiedliche Bevölkerungsgruppen: Malayen aus Indonesien und von den Philippinen; Melanesier von den Inseln im südwestlichen Pazifik und Polynesier aus der Südpazifikregion.

Elektrizität

110/115/120/230 V, 60 Hz. US-Stecker sind Standard. (S. einzelne Einträge).

Übersicht

Mikronesien besteht aus vier Inselgruppen: den Föderierten Staaten von Mikronesien (Karolinen), der Republik der Marschallinseln, die Nördlichen Marianen und der Republik Palau.
Das Gebiet blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück, auf ausländische Machthaber und politische Unruhen. Doch trotz dieser Probleme und der Einflussnahme durch Spanien, Deutschland, Japan und die USA haben viele Mikronesier ihre Kultur und Traditionen beibehalten. Andere wandten sich den Lehren der Missionare des 19. Jahrhunderts zu.
Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges stehen die Pazifischen Inseln von Mikronesien unter der Treuhandschaft der UNO und werden von den USA verwaltet. Alle vier Inselgruppen haben endgültige politische Abkommen unterschrieben.
Weitere Informationen sind in den Einträgen der einzelnen Länder zu finden.

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug

In Kooperation mit United (UA) fliegen Lufthansa (LH) ab Frankfurt/M., Austrian Airlines (OS) ab Wien und Swiss (LX) ab Zürich via Los Angeles und Honolulu (Hawaii) nach Majuro.

United (UA) bietet auch Flüge ab Frankfurt/M. via San Francisco und Honolulu nach Majuro an.

Air Marshall Islands betreibt Charter-, Besichtigungs- und Linienflüge zwischen Majuro und den anderen Marshall-Inseln sowie internationale Flugdienste nach Kiribati.

Fiji Airways (FJ) verbindet Nadi (Fidschi) mit Majuro.

Flugzeiten

Frankfurt/M. - Majuro: ca. 35 Std.; Wien - Majuro: ca. 39 Std.; Zürich - Majuro: ca. 35 Std. 30 Min. (Die Reisezeit variiert, je nach Dauer der Zwischenstopps.)

Ausreisegebühr

Keine.

 

Anreise mit dem Schiff

Die größten Häfen sind Pohnpei, Majuro, Saipan, Tuik, Yap und Koror. Die Inseln werden auch im Rahmen von Kreuzfahrten angelaufen.

Kreuzfahrtschiffe

Das Kreuzfahrtunternehmen Phoenix legt auf seinen in Hamburg startenden Kreuzfahrten auch in mikronesischen Häfen an.

Hapag Lloyd bietet Kreuzfahrten ab Keelung (Taiwan) mit Zubringerflügen aus Deutschland an; Zwischenstopps auf verschiedenen mikronesischen Inseln sind im Angebot enthalten.

 

Vor Ort unterwegs

Unterwegs mit dem Flugzeug

Air Marshall Islands betreibt Charter-, Besichtigungs- und Linienflüge zwischen Majuro und den anderen Marshall-Inseln. Tägliche Flugverbindungen bestehen u.a. zwischen Majuro und Kwajalein.

 

Unterwegs mit dem Auto/dem Bus

Das Straßennetz der Inseln umfasst insgesamt rund 240 km.

Zustand der Straßen

Gut ausgebaute Straßen sind nur auf den größeren Inseln zu finden; ca. 40 km des gesamten Straßennetzes sind asphaltiert.

Autovermietung

Das Hotel Robert Reimers auf Majuro bietet Mietwägen an. Größere Mietwagenfirmen gibt es nicht.

Taxi

Taxis und Sammeltaxis sind auf den größeren Inseln verfügbar.

Reisebus

Auf Majuro werden Touristenbusse eingesetzt, die u.a. auch Laura Beach anfahren. Limousinen, Minibusse und Jeepneys (umfunktionierte Militär-Jeeps) dienen als öffentliche Verkehrsmittel.

Dokumentation

Zusätzlich zum nationalen Führerschein ist der Internationale Führerschein erforderlich.

 

Unterwegs mit dem Schiff

Häfen gibt es u.a. in Pohnpei, Majuro, Saipan, Tuik, Yap und Koror. Es besteht ein großes Angebot an verschiedenen Booten, von kleinen Schnellbooten bis zu großen Booten mit Glasboden zum Angeln, Sightseeing und Tauchen oder für Sonnenuntergangskreuzfahrten.

 

Reisewarnung

Überblick

 

(Unverändert gültig seit: 11.11.2020)

 

Letzte Änderungen: Aktuelles (Einreise)

 

Aktuelles

Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.

 

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Mikronesien wird derzeit aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen abgeraten.

 

 

Epidemiologische Lage

Mikronesien ist bisher von COVID-19 nicht betroffen.

Aktuelle Zahlen bietet die Weltgesundheitsorganisation WHO.

 

 

Einreise

Es besteht ein Einreiseverbot, u.a. für Reisende aus Deutschland; auch für Transitreisende über Deutschland.

 

 

Durch- und Weiterreise

Eine Durch- und Weiterreise via Mikronesien ist nicht möglich.

 

 

Reiseverbindungen

Es gibt sehr sporadisch Flüge mit dem United Airlines Full Island Hopper Service.

 

 

Beschränkungen im Land

Es muss mit Beschränkungen auch bei der touristischen Infrastruktur gerechnet werden.

 

 

Hygieneregeln

Die örtlichen Abstands- und Hygienevorschriften müssen eingehalten werden.

 

Pass- und Visabestimmungen

Nationalitäten

 Pass erforderlichVisum erforderlichRückflugticket erforderlich
Andere EU-LänderJa1Ja
SchweizJa1Ja
ÖsterreichJa1Ja
DeutschlandJa1Ja

Anmerkung zum Reisepass

[1] Jede Regierung betreibt ihre eigene Tourismuspolitik, und Bestimmungen können sich kurzfristig ändern.
Weiteres zu den Einreisebestimmungen unter den Rubriken der einzelnen Staaten.

Einreise mit Kindern

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Gesundheitsvorsorge

Impfungen

Vaccination identifierBesondere VorsichtsmaßnahmenGesundheitszeugnis erforderlich
Essen & Trinken3-
MalariaNein-
Typhus & PolioJa-
Cholera2
Gelbfieber1

Übersicht

Es gibt 9 Krankenhäuser auf den Inseln.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung sowie einer Reiserückholversicherung wird empfohlen.

Anmerkungen Impfungen

[1] Eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise nach Palau von allen Reisenden verlangt, die über ein Jahr alt sind und innerhalb von 6 Monaten nach Aufenthalt in den von der WHO ausgewiesenen Infektions- oder Endemiegebieten einreisen. Ausgenommen sind Transitpassagiere, die in Palau den Flughafen nicht verlassen.

[2] Cholera kommt auf der Insel Pohnpei vor. Eine Impfung gegen Cholera ist bei Einreise aus einem Infektionsgebiet erforderlich.

[3] Leitungswasser ist normalerweise gechlort und relativ sauber, es können jedoch u. U. leichte Magenverstimmungen auftreten. Für die ersten Wochen des Aufenthalts wird daher abgefülltes Wasser empfohlen, welches überall erhältlich ist. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Milch ist pasteurisiert und kann, ebenso wie Milchprodukte aus ungekochter Milch, Obst und Gemüse unbesorgt verzehrt werden.

Andere Risiken

Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

Mit der ebenfalls durch Mücken übertragenen Filariose muss ebenfalls landesweit gerechnet werden.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Geld

Währung

US-Dollar (s. USA). Daneben wird auf vielen Inseln auch der Japanische Yen als Zahlungsmittel akzeptiert.

Kreditkarten

Gängige Kreditkarten wie American Express, Mastercard und Visa werden in den meisten größeren Städten und Touristengebieten akzeptiert; man sollte trotzdem ausreichend Bargeld mitführen. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

Geldautomaten

Bankkarten

 

Mit der Kreditkarte und Pinnummer kann an Geldautomaten Geld abgehoben werden. Die Girocard (ehemals ec-Karte) mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol wird weltweit akzeptiert. Sie kann an Geldautomaten mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol genutzt werden. Zur Sicherheit sollten Reisende stets über eine alternative Geldversorgung wie zum Beispiel Bargeld verfügen. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten.

 

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

 

Reiseschecks

Reiseschecks werden auf den Pazifischen Inseln von Mikronesien nicht akzeptiert.

Öffnungszeiten der Bank

Mo-Do 10.00-15.00 Uhr, Fr 10.00-17.00/18.00 Uhr (Abweichungen sind möglich).

Devisenbestimmungen

Unterschiedlich, s. Geld in den Einträgen der einzelnen Staaten.

Geldwechsel

Fremdwährungen können auf manchen Inseln nur begrenzt umgetauscht werden.

Währungen

US$

USD

Wechselkurse

EUR1 = USD1.04
GBP1 = USD1.24
USD1 = USD1.00

Sprache

Überblick

Englisch ist neben anderen Sprachen überall Amtssprache. U.a. werden auch mikronesische und polynesische Sprachen gesprochen. (S. einzelne Einträge).

Öffentliche Feiertage

Überblick

S. Gesetzliche Feiertage in den Einträgen der einzelnen Staaten.

Zollfrei Einkaufen

Überblick

S. Duty Free in den Einträgen der einzelnen Staaten.

Wirtschaft

Geschäftsetikette

Leichte Anzüge oder Hemd mit Krawatte bzw. Sommerkleid sind in der Regel ausreichend. Terminvereinbarung und Visitenkarten sind üblich. Geschäftsreisen legt man am besten in den Zeitraum zwischen Mai und Oktober.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 08.00-17.00 Uhr.
Behörden: Mo-Fr 08.00-12.00 und 13.00-17.00 Uhr.

Kommunikation

Telefon

Internationale Direktdurchwahl zu allen Inselstaaten. Weitere Informationen in den Einzelrubriken.

Mobiltelefon

Mobiles Telefonieren ist in den Föderierten Staaten von Mikronesien und in Palau möglich.

Post

Luftpost nach Europa ist mindestens 10 Tage unterwegs. Die Postämter liegen in den Hauptgeschäftsgebieten der Staaten.

Nachtleben

Einleitung

Einige Hotels haben Cocktailbars mit Live-Unterhaltung. In Saipan gibt es Nachtklubs mit Musik und Tanz. In den größeren Zentren findet man Kinos. Weiteres in den Beschreibungen der einzelnen Staaten.

Kulinarisches

Übersicht

In den meisten Hotelrestaurants stehen japanische, chinesische, europäische, amerikanische und einheimische Gerichte auf der Speisekarte. Auf manchen Inseln werden Besucher mit einem Festessen empfangen, das aus verschiedenen Fischen, Venusmuscheln, Tintenfisch, Langusten, Seegurken und Aalen zubereitet wird. Brotfrucht (püriert, gekocht, gebacken oder gebraten), Taro, Reis und Maniok sind die häufigsten Beilagen. Einige örtliche Delikatessen sind Kokosnusskrebse und Mangrovenmuscheln.

Kultur

Religion

Römisch-katholisch und protestantisch sowie Mormonen, Bahai und andere Minderheiten. (S. einzelne Einträge).

Soziale Verhaltensregeln


Die westliche Auffassung von Eigentum und Privatbesitz ist in vielen Teilen Mikronesiens unbekannt, und Besucher sollten ihre Sachen im Auge behalten. Wege und Grundstücke sind generell Privatbesitz, und man sollte stets um Erlaubnis zum Betreten des Landes fragen.

Klima

Beste Reisezeit

Die 2000 Inseln haben sehr unterschiedliche klimatische Verhältnisse. Herbst und Winter (November - April) sind am angenehmsten, die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober. Das Klima ist tropisch, Meeresbrisen verhindern jedoch extreme Temperaturen und zu hohe Luftfeuchtigkeit. Weiteres in den Einzelrubriken.

Grafiken

Climate

Climate Chart
© Columbus Travel Media Ltd

Climate

Climate Chart
© Columbus Travel Media Ltd

Bilder

Palau's

Palau's Seventy Islands, Pacific Islands of Micronesia
© iStockphoto / Thinkstock

Diver

Diver in Micronesia
© Creative Commons / tata_aka_T

Beautiful

Beautiful Palau
© iStockphoto / Thinkstock

Palau,

Palau, Caroline Islands, West Pacific Ocean
© Digital Vision / Thinkstock

Deserted

Deserted beach, Micronesia
© iStockphoto / Thinkstock

Deserted

Deserted island
© Creative Commons / tata_aka_T